INTERNET WORLD Business Logo Abo
AdMob bringt interaktive Video-Ads

AdMob bringt interaktive Video-Ads AdMob goes Android

Googles erst vor Kurzem aufgekaufter mobiler Anzeigenmarktplatz AdMob zeigt interaktive Video-Ads jetzt auch auf Android. Für das iPhone sind die interaktiven Anzeigen bereits seit Längerem verfügbar.

Ähnlich wie bei den iPhone-Ads enthält auch das Software Development Kit für Android-basierte Bewegtbildwerbung interaktive Videofunktionalität. Das Anzeigennetzwerk erkennt Bildschirmauflösung, Netzwerkschnelligkeit und Größe des Nutzergeräts und liefert die optimale Version an den User aus. Die neuen Anzeigen lassen sich sowohl an den Anfang des App-Aufruf-Prozesses schalten oder innerhalb einer App anlegen.

Über die Ausweitung der Rich Media Interstitial Ads auf Android will AdMob den Publishern ermöglichen, ihre Reichweiten über Plattformen und Gerätetypen hinweg zu steigern, heißt es im Google Mobile Ads Blog. Die AdMob-Ãœbernahme durch Google war im Juni endlich von statten gegangen. Insgesamt 750 Millionen US-Dollar hatte Google für das mobile Anzeigennetzwerk auf den Tisch gelegt.

Das könnte Sie auch interessieren