INTERNET WORLD Business Logo Abo
Tomorrow Focus steigert Umsatz und Gewinn

Tomorrow Focus steigert Umsatz und Gewinn Zukäufe bei Travel und Werbung geplant

Der Umsatz um knapp zehn Prozent gestiegen, der Gewinn sogar um 31 Prozent - Tomorrow Focus kann mit dem vergangenen Jahr zufrieden sein. Zu verdanken hat der Konzern das gute Ergebnis vor allem seinen E-Commerce-Angeboten - und möchte in den Bereichen Reise und Onlinewerbung Unternehmen zukaufen.

Tomorrow Focus hat seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2012 im Jahresvergleich um 9,7 Prozent auf 149,1 Millionen Euro gesteigert. Bereinigt um die im August 2011 an das US-Unternehmen IgnitionOne veräußerte Adjug-Gruppe wuchs der Umsatz sogar um 16,2 Prozent.

Entscheidend für die Steigerung ist das Transactions-Segment, zu dem unter anderen das Reiseportal HolidayCheck, die Partnervermittlung EliteMedianet und das Arztempfehlungsportal Jameda gehören. Der Umsatz in diesem Bereich verbesserte sich im Jahresvergleich um 19,2 Millionen Euro auf 109,3 Millionen Euro. Die im Laufe des Geschäftsjahrs 2012 erstkonsolidierten Gesellschaften RPC Voyages SAS, Tomorrow Travel B.V. und Webassets B.V. tragen in Summe 10,5 Millionen Euro bei.

Bereinigt um die veräußerte Adjug-Gruppe konnte der Umsatz im Advertising-Segment um neun Prozent auf 27,3 Millionen Euro gesteigert werden. Zu dieser positiven Entwicklung trugen Tomorrow Focus Media und Finanzen100 gleichermaßen bei. Der Umsatz des Technologies-Segments sank um sechs Prozent auf 12,5 Millionen Euro.

Das Konzernergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) verbesserte sich im vergangenen Jahr um 31 Prozent auf 28,1 Millionen Euro.

Für das laufende Geschäftsjahr rechnet Tomorrow Focus mit einem zweistelligen Wachstum bei Umsatz und Gewinn, zudem auch die neuen Marken Ecotour, Netmoms, Tjingo und Zoover beitragen sollen. Darüber hinaus prüft der Konzern weitere Zukäufe nationaler und internationaler Internetunternehmen, um das bestehende Angebot in den Bereichen Travel und Advertising zu ergänzen.

Wie sich Tomorrow Focus im Vergleich zur Konkurrenz schlägt und warum der Vermarkter Platz eins verlos, zeigen die Agof internet facts vom Januar 2014.

Das könnte Sie auch interessieren