INTERNET WORLD Business Logo Abo
Foursquare bringt Anzeigen

Foursquare integriert Anzeigen Zahlen nur bei Besuch

Los geht's mit Anzeigen auf Foursquare: Der Lokalisierungsdienst hat soeben eine SB-Plattform für seine kommerziellen Kunden gestartet. Zunächst einmal machen ein paar Tausend kleinere Unternehmen mit.

Foursquare treibt die Monetarisierung seines Dienstes voran und führt Anzeigen ein. Auf der technischen Basis seiner Suchmaschine, über die Unternehmen und Geschäfte gefunden werden können, werden auch Anzeigen ortsbasiert ausgeliefert. Interessant ist dabei, dass die Werbekunden nur dann für ihre Anzeigen zahlen, wenn die Nutzer entweder persönlich in dem betreffenden Laden vorbeischauen oder das Suchergebnis anklicken und online das Unternehmen besuchen. Das Anzeigenprogramm startet laut Foursquare-Blog zunächst mit mehreren Tausend der insgesamt 1,4 Millionen bei Foursquare verzeichneten Geschäfte.

Die Erschließung von Einnahmequellen ist ein bisher ungelöstes Grundproblem von Foursquare. Im April 2013 war bereits darüber spekuliert worden, dass der Geo-Dienst über Check-in-Retargeting Geld einnehmen will. Für Geschäftskunden hatte Foursquare im Januar 2013 eine spezielle App herausgebracht.

Das könnte Sie auch interessieren