INTERNET WORLD Business Logo Abo
YouTube: Raubkopien selbst hochgeladen?

YouTube: Raubkopien selbst hochgeladen?

Die langjährige Copyright-Klage von Viacom gegen YouTube geht in die nächste Runde. Der Film- und Medienkonzern wirft jetzt der Google-Tochter vor, dass illegale Kopien von Viacom-Filmen von YouTube-Mitarbeitern hochgeladen worden seien.

Nach Angaben von Branchendienst cnet haben Viacom-Anwälte interne E-Mails von YouTube eingesehen, aus denen hervorgeht, dass YouTube-Manager von nicht-authorisierten Clips Kenntnis hatten. Die Verantwortlichen hätten aber das Löschen der umstrittenen Videos absichtlich nicht veranlasst.

Sollte sich der Vorwurf erhärten, wäre dies ein Schlag gegen YouTubes Verteidigung, da das Videoportal in diesem Fall den Schutz des Urheberrecht wissentlich verletze. YouTube könnte demnach der Schutz des Digital Millennium Copyright Acts entzogen werden, der vertrauenswürdige Onlinedienste von der Haftbarkeit für unauthorisiert auf ihre Seiten hochgeladenes Material ausschließt.

Die Klage von Viacom läuft seit 2007 bei den zuständigen Gerichten in den USA. Das Medienkonglomerat fordert einen Schadensersatz von über einer Milliarde US-Dollar.

Das könnte Sie auch interessieren