INTERNET WORLD Business Logo Abo
Peak Games sichert sich fünf Millionen US-Dollar

Peak Games sichert sich fünf Millionen US-Dollar Wachstumsschub im Social-Gaming-Markt

Der türkische Social-Gaming-Anbieter Peak Games sichert sich in einer A-Runden-Finanzierung fünf Millionen US-Dollar. Als Frühphaseninvestor ist das Münchner Unternehmen Earlybird Venture Capital mit an Bord. Mit dem zusätzlichen Kapital soll Peak Games sein Wachstum weiter vorantreiben.

Peak Games wurde erst im Oktober 2010 gegründet. Das Unternehmen ist nicht nur in der Türkei aktiv, sondern versucht auch im mittleren Osten und in Nordafrika Fuß zu fassen. Dort hofft der Spieleentwickler in seinen Games stärker auf kulturelle und regionsspezifische Vorlieben der User eingehen zu können, als dies beispielsweise Zynga oder Rovio möglich ist.

"Wir glauben, dass diese Finanzierung das Unternehmen darin unterstützen wird, am großen Socialo Gaming Potenzial dieser Wachstumsmärkte mitzuverdienen", erklärt Jason Whitmire, Partner bei Earlybird Venture Capital. Das Unternehmen verzeichnete bisher ein steiles Wachstum. Täglich spielen rund zwei Millionen User die Onlinespiele von Peak Games. Auf Facebook nutzen zehn Millionen User monatlich die Spiele des Unternehmens; das am meisten genutzte ist dabei ein Farmville-Klon mit rund drei Millionen Spielern. Peak-Games-Gründer Sidar Sahin blickt optimistisch in die Zukunft: "Wenn man ein gutes Produkt hat, sind die User auch bereit zu zahlen. Jetzt, wo die Nutzung von Social Media in Märkten wie der Türkei, Brasilien und dem mittleren Osten und Nordafrika boomt, gehen wir davon aus, dass die nächsten bahnbrechenden Facebook-Spiele ebenfalls aus einem dieser Wachstumsmärkte kommen werden."

Das könnte Sie auch interessieren