INTERNET WORLD Business Logo Abo
Neue Content-Partnerschaften für AOL

Neue Content-Partnerschaften für AOL Traffic gegen Inhalt

Tim Armstrong kündigt Partnerschaften des Unternehmens AOL mit Sporting News, Everyday Health und Move.com an. Die Partner sollen die Inhalte für Themenbereiche übernehmen, die AOL nicht als sein Kerngeschäft ansieht.

AOL hat den Traffic, die Partner haben Inhalte. Indem der Internetkonzern seine Ressourcen aus den Bereichen Sport, Gesundheit und Immobilien weitgehend abzieht, will er die freigewordenen Kräfte auf andere Bereiche konzentrieren. Vor allem die Themengebiete Lokales, Frauen und Influencer stehen bei AOL im Zentrum des Interesses, so Techcrunch. Die Kündigung von Mitarbeitern wolle AOL dabei vermeiden.

In den Bereichen Sport, Gesundheit und Immobilien war AOL bisher mit den eigenen Seiten Fanhouse, AOL Health und AOL Real Estate vertreten. Bis auf Letztere werden die Properties nun durch die Angebote der neuen Partner ersetzt. "Wir haben diese Deals abgeschlossen, weil wir glauben, dass unsere Partner ihr Kerngeschäft besser erledigen können als wir", zitiert Techcrunch aus der Begründung.

Vor einem Jahr, nämlich am 17. Januar 2010, hatte sich AOL nach 15 Jahren aus dem deutschen Onlinemarkt zurückgezogen. Das Unternehmen hat zudem die Niederlassungen in Deutschland, Spanien und Schweden geschlossen. In den USA wurden mehr als 500 Mitarbeiter entlassen.

Das könnte Sie auch interessieren