INTERNET WORLD Logo Abo
Brillenträgerin

Conrad Caine bringt Brillenhersteller ins Social Web Durch die Social Media Brille

Über Social Media möchte der Brillenhersteller Rodenstock seine Kundenkommunikation erneuern und in den direkten Dialog mit Kunden treten.

Die internationale Agentur für digitale Kommunikation Conrad Caine bringt den Brillenhersteller Rodenstock ins Social Web. Seit November präsentiert sich Rodenstock auf den Kanälen Facebook, Twitter und Youtube. Zusätzlich informiert ein eigener Blog über Neuheiten rund um die Brille. Ziel sei es gewesen, die Kundenkommunikation zu erweitern und in den direkten Dialog mit den Kunden zu treten. "Gerade in Zeiten des Social Web zählt solides Marketing und kein schnelles, fast panikartiges Aufspringen auf Trends", erklärt Conrad Cain, Inhaber und Namensgeber der Agentur. Mit einem durchgehenden Design und Querverlinkungen aller Kanäle untereinander sollen Nutzer stärker an die Marke des Brillenherstellers gebunden werden.

Das könnte Sie auch interessieren