INTERNET WORLD Business Logo Abo
Neues europäisches Werbe- und Mediengütesiegel

Neues europäisches Werbe- und Mediengütesiegel Selbstregulation mit Brief und Siegel

Die europäische Werbe- und Medienbranche bringt ein Gütesiegel an den Start, mit dem sich die Branche dem EU-Selbstregulierungsprogramm in Sachen Online Behavioral Advertising (OBA) anschließen will. Mit Transparenz will sich die Onlinebranche bei den Nutzern positiver darstellen.

Das neue Gütesiegel nennt sich "EDDA certified" und wird von TRUSTe, BPA Worldwide und ePrivacyconsult vergeben. Diese garantieren als Zertifikanten dafür, dass die mit dem Siegel ausgezeichneten Unternehmen dem OBA-Regulationsprogramm der EU entsprechen. Das Vertrauenssiegel soll dabei vor allem anzeigen, dass sich die teilnehmenden Unternehmen der Transparenz verpflichten. Ausgezeichnete Firmen werden mit Hilfe des Siegels als verantwortungsvolle, reputierte Unternehmen für die Nutzer leicht identifizierbar.

Um mit dem EDDA-Siegel ausgezeichnet zu werden, müssen sich die teilnehmenden Unternehmen von den Zertifikationsanbietern unter die Lupe nehmen lassen. Genügen sie den europäischen Selbstregulationsrichtlinien, dürfen sie das Siegel auf ihren Webseiten führen. Darüber hinaus werden die siegelführenden Unternehmen auch weiterhin überprüft, sodass die Einhaltung der Selbstregulation auch in Zukunft gesichert ist. "EDAA hat eine Gruppe von glaubwürdigen, unabhängigen Anbietern eingesetzt, die in der Vergangenheit ihre Expertise als Anbieter von Zertifikationsdiensten für die EU-Online-Werbeindustrie bereits bewiesen haben", so Oliver Gray, Director General der EDAA. "Wir freuen uns, in die neue Phase des Programms einzutreten und den Selbstanspruch der Branche nach Verantwortlichkeit und Reaktionsfähigkeit unter Beweis zu stellen."

Die EDAA (European Interactive Didital Advertising Alliance) ist eine Non-Profit-Organisation, die die Selbstregulationsinitiative hinsichtlich Beavioral Advertising in Europa unterstützt.

Das könnte Sie auch interessieren