INTERNET WORLD Business Logo Abo
schülerVZ-Erpresser ist tot

schülerVZ-Erpresser ist tot

Der 20-jährige Hacker, der nach dem Datenklau bei schülerVZ seit Ende Oktober in Untersuchungshaft saß, hat sich jetzt das Leben genommen. schülerVZ reagierte mit einem Beileidsposting im Blog.

"Wir kennen keine Hintergründe und bedauern diese Entwicklung zutiefst. Allen Angehörigen sprechen wir unser Beileid aus," heißt es im VZblog. Das Schülernetzwerk hat die Kommentarfunktion im Blogbeitrag deaktiviert, um Spekulationen und Verleumdungen keinen Raum zu geben.

Der Hacker hatte Mitte Oktober Tausende Nutzerdaten von schülerVZ per selbstentwickeltem Crawler ermittelt und im Netz veröffentlicht, um danach von den Betreibern des Netzwerks € 80.000 zu erpressen. schülerVZ hatte daraufhin die Polizei eingeschaltet, die den Erlanger in U-Haft genommen hat.

Das könnte Sie auch interessieren