INTERNET WORLD Logo Abo
Finanzierungsrunde für Pinterest?

Finanzierungsrunde für Pinterest? Schritt in die Monetarisierung

Pinterest erfreut sich bei den Nutzern großer Beliebtheit. Nur mit der Monetarisierung hapert es bisher. Der noch immer werbefreie Dienst will jetzt eine Finanzierungsrunde durchziehen und sich dann auf den Ausbau seines Potenzials konzentrieren.

Pinterest soll sich derzeit in Gesprächen befinden, eine Kapitalspritze in das Unternehmen zu holen. Die virtuelle Pinnwand hat bereits das Interesse von potentiellen Investoren geweckt. Mit einer neuen Finanzierungsrunde will Pinterest auf eine Bewertung von 2 bis 2,5 Milliarden US-Dollar kommen, berichtet das Wall Street Journal. Zuletzt hatte Pinterest im Mai 2012 eine 100-Millionen US-Dollar schwere Finanzierungsrunde durchgezogen.

Das Wachstum der virtuellen Pinnwand verlief im letzten Jahr sprunghaft: Pinterest hat mittlerweile rund 48 Millionen Nutzer. Im Vorjahr waren es nur neun Millionen Nutzer gewesen. Das wirkte sich auch auf die Mitarbeiterzahl des Unternehmens aus: Während 2011 nur 20 Mitarbeiter das Portal betreuten, arbeiten mittlerweile rund 100 Angestellte bei dem Unternehmen in San Francisco.

Während Privatuser Pinterest zum Festhalten interessanter Internet-Fundstücke nutzen, erkennen zunehmend auch kommerzielle Unternehmen die Vorzüge von Pinterest, denn das Netzwerk lenkt über die gepinnten Inhalte den Traffic auf die Seiten von Marken und Retailern. Bei Pinterest wird dementsprechend bereits an Ideen gearbeitet, den Dienst zu Werbezwecken einzusetzen und zu monetarisieren. Business Accounts gibt es beispielsweise schon seit vergangenen Herbst.

Das könnte Sie auch interessieren