INTERNET WORLD Business Logo Abo
Microsoft will Youtube nicht länger Konkurrenz machen

Microsoft will Youtube nicht länger Konkurrenz machen

Microsoft gibt seine Pläne auf, Youtube mit einem eigenen Videoportal Konkurrenz zu machen. Soapbox soll künftig nicht mehr wie geplant eine große Anzahl an von Usern hochgeladenen Videos bieten.

Das sagte Microsofts Vizepräsident President Erik Jorgensen gegenüber Cnet. Microsoft wolle den Service in ein Forum umwandeln, in dem Blogger und Journalisten Videos hochladen können - allerdings nur zu den Kernthemen von MSN wie Unterhaltung, Lifestyle oder Finanzen. Es könne jedoch auch sein, dass sich das Softwareunternehmen entscheide, das direkte Hochladen von Uservideos nicht mehr zu erlauben.

Soapbox wurde 2006 gelauncht, Microsoft hatte die Seite jedoch im darauf folgenden Jahr für drei Monate geschlossen, um eine Filtertechnik einzubauen, die Urheberrechtsverletzungen ausschließen solle. Der User-Generated-Content-Kanal ist Teil von MSN Video.

Das könnte Sie auch interessieren