INTERNET WORLD Logo Abo
Marina Gorbis über eine sozial strukturierte Welt

Marina Gorbis über eine sozial strukturierte Welt "Mensch und Technologie werden echte Partner"

Für neue Strukturen: Gorbis

Für neue Strukturen: Gorbis

Die Welt wird sozial neu strukturiert - über das Internet. Diese These vertrat Marina Gorbis, Direktorin des US-amerikanischen Institute for the Future, heute morgen auf der Next13.

Durch das Internet hat sich die Art geändert, in der wir miteinander in Verbindung bleiben und Informationen austauschen, sagt Marina Gorbis, Direktorin des US-amerikanischen Institute For The Future auf der Next13 in Berlin. Doch die Veränderung geht weit darüber hinaus: "Analog zur Dezentralisierung der Kommunikation übers Web hat sich auch unser Leben dezentralisiert."

Parallel nimmt die institutionelle Produktion durch Firmen und Organisationen ab. "Wir schaffen Neues durch 'Socialstructuring'. Das heißt: Wert wird durch kleine Beiträge via Social Tools zu einem großen Netzwerk geschaffen." Neue Formen der Kollaboration verändern die Arbeitswelt sowohl in Unternehmen als auch in externen Projekten.

Informationen werden heute oft per Smartphone abgefragt - und das ist ein Vorteil. "Wissen, das wir gemeinsam mit anderen oder in einem bestimmten Zusammengang erlernen, behalten wir besonders gut." Eine App, mit der unterwegs per Foto ein Baum bestimmt werden kann, bringt Gorbis zufolge mehr als ein Buch. "Die Welt wird zum Klassenzimmer."

"Wir alle werden zu Datensammlern", erklärt Gorbis. Über Vogelzahlen, Luftverschmutzung oder den eigenen Blutdruck. Dazu zählten auch die Dokumentation von Ereignissen durch private Videos. Diese Daten helfen, in Bezug auf die Zukunft richtige Entscheidungen zu treffen: "Mensch und Technologie können erstmals echte Partner werden."

Wie große Datenmengen zum Vorteil der Menschheit eingesetzt werden können, war auch auf der DLD Conference im Januar in München ein wichtiges Thema. Rick Smolan, Autor von "Human Face of Big Data", sprach sogar von einer neuen Dimension des Wissens: "Die Welt entwickelt ein neues Nervensystem - und es besteht aus Daten."

Das könnte Sie auch interessieren