INTERNET WORLD Business Logo Abo
Pinterest legt sich Empfehlungs-Start-up zu

Pinterest legt sich Empfehlungs-Start-up zu Livestar für die virtuelle Pinnwand

Die Übernahme von Empfehlungs-Start-ups liegt im Trend: Pinterest hat Livestar erworben. Der Kauf der mobilen App dürfte als Talentakquise zu verstehen sein.

Pinterest kauft sich Livestar - und damit ein dreiköpfiges Entwicklungsteam: Die Developer der Empfehlungsapp sollen nach Informationen von Techcrunch in die Entwicklungsabteilung von Pinterest eingereiht werden. Der Dienst selber wird jedoch eingestellt. Die genaueren Bedingungen der Übernahme gaben die beteiligten Unternehmen nicht bekannt.

Zwischen Pinterest und Livestar gibt es bereits Verbindung - und zwar in Gestalt von Livestar-Gründer Fritz Lanman, der als Angel Investor die virtuelle Pinnwand mit angeschoben hat. Der ehemalige Microsoft-Mitarbeiter wird aber nicht in das Pinterest-Team einsteigen, sondern vielmehr in beratender Tätigkeit für das Pinn-Netzwerk zur Verfügung stehen.

Eine Empfehlungsapp hatte sich auch Yahoo gestern zugelegt. Das Internetunternehmen übernimmt das Start-up Jybe. Facebook kaufte Mitte März 2013 den Weiterleitungsdienst Storylane.

Das könnte Sie auch interessieren