INTERNET WORLD Logo Abo
Zynga launcht Echtgeldspiel in Großbritannien

Zynga launcht Echtgeldspiel in Großbritannien Jetzt geht's ums Geld

Von Facebook-Games zu Kasinospielen: In Großbritannien steigt Zynga jetzt ins Geschäft mit Online-Poker und andere Echtgeldspielen ein. Mit diesem Schritt möchte sich das Unternehmen, das im vergangenen Jahr unter fallenden Aktienkursen und dem Abgang zahlreicher Manager gelitten hat, wieder gesund stoßen.

Auf dem britischen Markt geht es los: Zynga bietet dort seit gestern Onlinepoker, Slot Machines, Blackjack und andere Echtgeldspiele an. Der Social-Gaming-Anbieter hat sich dazu mit dem Glücksspielunternehmen bwin zusammengetan. Die Echtgeldspiele gibt es zunächst sowohl in einer Webversion als auch zum Download auf den PC. Doch noch im Laufe des Jahres 2013 will Zynga die Echtgeldspiele auch auf das soziale Netzwerk Facebook bringen und als mobile Version einführen, so Zynga-Mitarbeiter Barry Cottle im Firmenblog. Als Reaktion auf den Vorstoß von Zynga ins Echtgeld-Gaming zeigte sich die Börse positiv: Der Aktienkurs von Zynga schoss um 15 Prozent nach oben - ein gutes Zeichen, nachdem die Aktie des Gaming-Spezialisten seit Börsengang tief abgesackt war.

Die Orientierung zum Echtgeldspiel könnte sich als zukunftsweisend für Zynga zeigen. In verschiedenen US-Bundesstaaten gibt es bereits gesetzliche Initiativen, Online-Gambling zu legalisieren. Nach dem Test auf dem britischen Markt wäre die Expansion in die Vereinigten Staaten dementsprechend sinnvoll. Analysten halten die Zusammenarbeit mit bwin in Großbritannien jedoch auf kürzere Sicht für wenig lukrativ. Interessanter sei, so die Branchenbeobachter, welche Schlüsse das Unternehmen aus der Premiere auf dem Echtgeld-Gaming-Markt in Großbritannien ziehen könne und für einen Start in den USA umsetzen werde.

Seine Zwangsbrüderschaft mit dem Netzwerk Facebook, auf dem Zynga begann, wurde im März 2013 endlich aufgelöst. Stattdessen ist das Spielen auch auf der Zynga-eigenen Plattform möglich. Auf Facebook wird übrigens schon um Geld gespielt: Spieler in Großbritannien haben Zugriff auf zwei Spiele des Anbieters Gamesys.

Das könnte Sie auch interessieren