INTERNET WORLD Business Logo Abo
Groupon kauft Blink

Groupon kauft Blink Hotelbuchungen in letzter Minute

Reisegutscheine laufen bei Groupon besonders gut. Um diesen Teil seines Angebots zu verstärken, legt sich das Schnäppchen-Portal Blink zu, eine App für Last-Minute-Hotelbuchungen in Europa.

Groupon will sein Reisebusiness aufbessern und holt sich eine App ins Boot, die Last-Minute-Deals für Hotelbuchungen anbietet. Blink arbeitet mit einem Netzwerk von 2.000 Hotel-Partnern in acht europäischen Ländern zusammen, um günstige, taggleiche Buchungsangebote unkompliziert an den Nutzer zu bringen. Die Übernahmedetails wurden bisher noch nicht bekannt gegeben.

"Die Kombination einer fantastischen mobilen App, taggleicher Bestandsverwaltung und einem Team, das sich leidenschaftlich auf mobile und Last-Minute-Reiseangebote konzentriert, wird uns dabei helfen, unser Reise-Business zu der wichtigsten Webseite für tolle Unterkunfts-Deals auszubauen", sagt Aaron Cooper, Senior Vice President Groupon Getaways. Die Blink-App bleibt unter dem neuen Namen "Blink by Groupon" eigenständig bestehen, bis die Integration ins Gesamtangebot von Groupon Getaways entwicklet ist.

Mit dem hinzukommenden Angebot von Blink kann Groupon Getaways seinen eigenen Dienst aufwerten: Die mobile App wendet sich insbesondere an Reisende, die bereits auf dem Sprung sind und nach Unterkünften in europäischen Destinationen suchen. Damit ergänzt Blink die bisher existierenden Groupon-Reiseangebote in Europa.

Im vergangenen Monat hatte sich Groupon bereits die Restaurant-Entdeckungs-App Plumfare zugelegt. Ebenfalls im August 2013 hatte das Rabattportal darüber hinaus ein eigenes Partner-Netzwerk aus der Taufe gehoben, um per Affiliate-Marketing sein Angebot auszubreiten.

Einen ähnlichen Service biete auch HotelTonight. INTERNET WORLD Business sprach mit CEO und Gründer Sam Shank über Expansionspläne, Preisgarantien und das eigenwillige Buchungsverhalten der Deutschen.

Das könnte Sie auch interessieren