INTERNET WORLD Logo Abo
Interviewmagazin Galore eingestellt

Galore gibt auch im Web auf

Die Verlagerung ins Internet hat dem Interviewmagazin Galore nicht den erhofften Erfolg gebracht. Nach einem halben Jahr als reines Onlinemagazin wurde Galore eingestellt.

Auf der Webseite des Magazins gab Chefredakteur Sascha Krüger bekannt, dass es wirtschaftlich nicht mehr zu verantworten gewesen sei, das Magazin länger zu halten. "Die Begeisterung auf allen Seiten war groß; und doch hat es leider nicht dazu beigetragen, dass von Seiten der Marketing- und Kooperations-Partner ausreichend Interesse gezeigt wurde, sich in einer Weise zu engagieren, die das kostendeckende Betreiben von galore.de ermöglicht hätte", so Krüger. Bis Ende des Monats können User noch online Interviews lesen und Hefte bestellen.

Nach 49 Heftausgaben war Galore seit Juli 2009 nicht mehr gedruckt erschienen, sondern war allein im Netz abrufbar. Dort wollte sich das Magazin über Bannerwerbung und Kooperationen finanzieren. Der Plan, monatlich 100.000 Leser auf die Seite des 2003 erstmals erschienenen Magazins zu ziehen, ist nicht aufgegangen.

Das könnte Sie auch interessieren