INTERNET WORLD Business Logo Abo

Sinkende Nutzerzahlen Facebook verliert an andere Netzwerke

Bei Facebook bröckeln die Nutzerzahlen - handelt es sich nur um's Sommerloch, eine generelle Social-Netzwerk-Müdigkeit oder ist Facebook einfach schon wieder "out"? INTERNET WORLD Business hat die Leser gefragt.

Erstmals seit bestehen des Netzwerkes bröckeln bei Facebook die Nutzerzahlen. Gut, es ist Sommer (zumindest meteorologisch) und die Menschen haben anderes zu tun, als vor ihren Computern zu sitzen. Aber andererseits konnte bislang das starke Wachstum immer noch jeden saisonalen Effekt kompensieren. Die schwächeren Facebook-Zahlen verdienen daher - auch wenn sie alles andere als besorgniserregend sind - durchaus Aufmerksamkeit.

Bleibt die Frage, ob sich in den Statistiken lediglich eine Marktsättigung widerspiegelt, ob eine generelle Müdigkeit am Social-Network-Thema herrscht oder ob lediglich Platzhirsch Facebook verliert. Mit Google+, Pinterest, Flickr, MySpace, Twitter, Xing, LinkedIn usw. buhlen schließlich noch eine Reihe anderer Anbieter um Aufmerksamkeit.

In einer nicht-repräsentativen Kurzumfrage haben wir die Leser von INTERNET WORLD Business nach ihrer Social-Network-Nutzung befragt. Ergebnis: 36 Prozent der Leser haben in den letzten zwölf Monaten die Zahl Social Networks, in denen sie aktiv waren, reduziert. Mit 33 Prozent gibt es aber ähnlich viele Nutzer, die nun in mehr Netzwerken als früher aktiv sind.

Herausragend war mit 23 Prozent allerdings der Anteil der Nutzer, die mehr als zwei Netzwerke nutzen und in den vergangenen zwölf Monaten weitere Netze hinzugenommen haben.

Die Frage, ob die Netzwerknutzung insgesamt rückläufig ist oder sich die Nutzung lediglich diversifiziert ist zumindest für die Teilnehmer der Umfrage geklärt: Es werden mehr verschiedene Netzwerke genutzt.

Sie wollen noch an der Umfrage teilnehmen?  

Das könnte Sie auch interessieren