INTERNET WORLD Business Logo Abo
Yelp will an die Börse

Yelp will an die Börse Erlös von 100 Millionen US-Dollar angepeilt

Nun auch Yelp: Das Bewertungsportal will sich durch den Börsengang eine satte Kapitalbasis schaffen. Insgesamt hundert Millionen US-Dollar sollen dabei herausspringen.

Yelp hat nun den ersten Schritt in Richtung Erstemission unternommen: Das lokale Bewertungsportal reichte seinen ersten Antrag bei der amerikanischen Börsenaufsicht ein. Die geplanten Aktienpreise wurden im Antrag bisher noch nicht bekannt gegeben. Branchenbeobachter vermuten aber, dass sich Yelp eine Firmenbewertung in Höhe von einer bis zwei Milliarden US-Dollar erhofft.

Aus dem Antrag gehen weitere Informationen über Yelps aktuellen Geschäftszahlen hervor: So hat das Unternehmen in den ersten drei Quartalen des laufenden Jahres einen Umsatz von 58,4 Millionen US-Dollar verzeichnet. Dies sei ein Wachstum von 80 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Allerdings schlug auch ein Nettoverlust von 7,6 Millionen US-Dollar zu Buche.

Das Portal hat nach eigenen Aussagen 22 Millionen Bewertungen auf seiner Seite und bietet Informationen zu 529.000 verschiedenen lokalen Angeboten. Im März 2011 hatte das Unternehmen noch 15 Millionen Bewertungen bei weltweit 46 Millionen Nutzern. Auch in Deutschland ist die Bewertungsplattform vertreten.

Das könnte Sie auch interessieren