INTERNET WORLD Logo Abo
MySpace legt sich Threadbox zu

MySpace legt sich Threadbox zu E-Mail als Chat-Plattform

Das schwächelnde soziale Netzwerk will seine Dienste offenbar um eine Chatapplikation bereichern. Dazu hat MySpace nun das Unternehmen Threadbox übernommen.

Mit der Übernahme will MySpace die Vernetzung und Kommunikationsmöglichkeiten auf seiner Seite verstärken. MySpace bestätigte den Deal gegenüber dem US-amerikanischen Branchendienst VentureBeat: Das Threadbox-Team sei in die MySpace-Organisation eingegliedert worden und man arbeite jetzt an einer Integration der Threadbox-Technologie in die Seite des sozialen Netzwerkes.

Über den Threadbox-Service können User E-Mail- und Messenger-Dienste in einer eigenen Benutzeroberfläche zusammenführen und damit E-Mail als Echtzeit-Kommunikationsmittel nutzen. Threadbox zeigt den Nutzern an, welche Kontakte gerade online sind und erlaubt das Erstellen und Empfangen von Nachrichten, Dateien und Bildern.

Finanzielle Details der Akquisition wurden nicht bekanntgegeben. Der Kauf von Threadbox ist die erste Firmenübernahme von MySpace seitdem Co-Präsident Jason Hirschhorn im Juni 2010 das soziale Netzwerk verlassen hatte. Unterdessen wird in Branchenkreisen über den Einstieg von Ex-MySpace-CEO Owen Van Natta bei dem Gaming-Start-up Zynga spekuliert.

Das könnte Sie auch interessieren