INTERNET WORLD Business Logo Abo

Adobe: "Konzern im Übergang" Digital Marketing bringt Adobe 25 Prozent des Umsatzes

Als einen "Konzern im Übergang" bezeichnete Brad Rencher, Senior Vice President Digital Marketing bei Adobe, sein Unternehmen, als er am Dienstag vor rund 1.700 Teilnehmern den Digital Marketing Summit EMEA 2012 eröffnete. Der Übergang scheint zu glücken: Ein Viertel des Umsatzes wird bereits in den neuen Märkten erwirtschaftet.

Neben den Grafik- und Video-Produkten des Hauses wird die Sparte der Digital Marketing Tools immer wichtiger, sie trägt bereits zu 25 Prozent zum Umsatz des Konzerns von rund vier Milliarden US-Dollar bei – mit stark wachsender Tendenz. Dabei ist der Großteil der Marketing-Kompetenz des Hauses zugekauft: Mit der Übernahme von Omniture (Web Analytics), Day Software (Web Content Managing) und Efficient Frontier (Bid Management) hat Adobe inzwischen ein komplettes Portfolio an Marketinglösungen erschlossen, die das Unternehmen in der Digital Marketing Suite zusammengefasst hat.

In London eröffnete Rencher vor 1.700 Teilnehmern Digital Marketing Summit EMEA 2012. Die Veranstaltung findet zum sechsten Mal in der britischen Hauptstadt statt. das Motto lautet in diesem Jahr "The Power of the Digital Myself". Schwerpunkte sind die Themen Multichannel Marketing, die Integration verschiedener Tools und Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren