INTERNET WORLD Business Logo Abo
LivingSocial im Visier von Hackern

LivingSocial von Hackern angegriffen Daten von 50 Millionen Usern betroffen

Hacker habendie Sicherheitsvorkehrungen bei dem Daily-Deals-Portal LivingSocial durchbrochen und sich so Zugang zu den Daten von 50 Millionen LivingSocial-Nutzern verschafft. Das Unternehmen arbeitet mit den Behörden zusammen, um die Täter zu finden und zur Rechenschaft zu ziehen.

Bei den abgegriffenen Daten soll es sich neben den Namen und E-Mail-Adressen von LivingSocial-Nutzern auch um deren Geburtsdaten und vor allem verschlüsselte Passwörter handeln. Kreditkarteninformationen seien von dem Sicherheitsproblem allerdings nicht betroffen, so das Unternehmen, denn diese werden auf einem speziellen Finanz-Server gespeichert. Nur die Webseiten für Korea, Thailand, Indonesien und den Philippinen, wo LivingSocial über ein separates System operiert, blieben verschont.

Das Unternehmen sei bereits dabei, Maßnahmen gegen den Hackangriff umzusetzen, den Zugang zu seinen Systemen und den darin enthaltenen Daten einzuschränken und die Kundenkonten auf ungewöhnliche Bewegungen zu überprüfen, berichtet das Blog Boomtown. Dennoch dürfte LivingSocial an dem Vorfall zu knabbern haben. Allein die Tatsache, dass die Passwörter von 50 Millionen Nutzern zurückgesetzt werden müssen, wird dem Unternehmen einigen Aufwand verursachen - und das vor der Kulisse eines schwieriger werdenden Markts für Coupon-Portale.

Im Februar 2013 war Twitter Opfer eines Hackangriffs geworden, bei dem allerdings aber nur 250.000 Nutzer betroffen waren. Im selben Monat gab es in den USA außerdem Cyberattacken, die über die Computer von Apple platzierte Malware losgetreten wurden.

Das könnte Sie auch interessieren