INTERNET WORLD Business Logo Abo
Bild.de darf Highlight-Clips der Fußball-Bundesliga früher zeigen als bisher

Bild.de darf Highlights der Fußball-Bundesliga früher zeigen Von 60 auf 40 Minuten

Ab sofort darf Bild.de die Highlight-Videos der Fußball-Bundesliga früher zeigen. Bisher konnten Fans die Clips eine Stunde nach Abpfiff auf der Online-Plattform von Axel Springer sehen. Künftig stehen die Videos-On-Demand bereits 40 Minuten nach Spielende bereit. 

Axel Springer darf ab sofort die Highlight-Clips der ersten und zweiten Bundesliga früher als bislang zeigen. Bisher konnten Fans die Videos-On-Demand eine Stunde nach Abpfiff auf bild.de abrufen. Eine Einigung mit der DFL macht es dem Medienkonzern nun möglich, die Freitags- und Samstagsspiele bereits 40 Minuten nach Spielschluss auf seiner Online-Plattform den zahlenden Nutzern zur Verfügung zu stellen. Das heißt also, freitags gibt es "Bundesliga bei Bild" innerhalb der Berichterstattung für die 1. Liga ab 23 Uhr. Bei den Samstagsnachmittagsspielen steht das Angebot ab 18 Uhr und beim Samstagsabendspiel ab 21 Uhr zur Nutzung bereit.

Vergangenes Frühjahr hatte sich Axel Springer die Rechte für die Online-Berichterstattung der ersten und zweiten Bundesliga im mobilen wie stationären Internet gesichert. Schätzung zufolge musste der Konzern dafür fünf Millionen Euro (pro Spielzeit bei einer Laufzeit ab Saison 2013/2014 bis 2016/2017) auf den Tisch legen. Refinanziert werden die Rechte durch ein kostenpflichtiges Video-on-Demand-Angebot und Werbung.

Zahlenden Usern stehen die Fußball-Clips in einer Länge von bis zu sechs Minuten auf allen digitalen Bild-Kanälen zur Verfügung. ASMI bietet dabei vier Hauptvermarktungspakete für die "Bundesliga bei Bild" an, die mindestens für eine Saison laufen: Ein "Premium-Partner-Paket", zwei "Co-Partner-Pakete" und ein "Gewinnspiel-Paket".

Das könnte Sie auch interessieren