INTERNET WORLD Business Logo Abo
AOL übernimmt Huffington Post

AOL übernimmt Huffington Post 315 Millionen US-Dollar für Meinungsplattform

AOL geht einen weiteren Schritt in Richtung Content Network: Das Internetunternehmen hat jetzt die Nachrichten- und Meinungsseite Huffington Post gekauft. Huffington-Post-Gründerin Arianna Huffington wird Präsidentin der neu entstehenden Huffington Post Media Group.

Mit der Gründung der neuen Mediengruppe positioniert sich AOL weiter als Anbieter von Premiuminhalten wie Nachrichten, Analyse und Entertainment. "Die Übernahme der Huffington Post wird ein amerikanisches Medienunternehmen der Zukunft schaffen, mit einer globalen Reichweite, die Inhalte, Community und soziale Aktivitäten der Nutzer kombiniert", sagte AOL-CEO Tim Armstrong. "Gemeinsam werden unsere Unternehmen die digitale Zukunft angehen und ein virtueller Zielpunkt werden, der einzigartige Erlebnisse sowohl für User als auch für Werbetreibende bietet."

Die neue Gruppe erwartet nach Angaben von AOL 117 Millionen Unique Visitors pro Monat allein in den Vereinigten Staaten und 270 Millionen weltweit. Dies lässt sich AOL 315 Millionen US-Dollar kosten. Huffington Post-Mitgründerin und Namensgeberin Arianna Huffington übernimmt in der neukreierten Mediengruppe den Posten des President and Editor-in-Chief. Unter dem neuen Dach bündeln sich in Zukunft Nachrichten- und Informationsseiten wie //www.engadget.com&esheet=6600178&lan=en-US&anchor=Engadget&index=4&md5=545c994e09edbbeb6f1678c718a859f9:Engadget, //www.techcrunch.com&esheet=6600178&lan=en-US&anchor=TechCrunch&index=5&md5=bb911fd52f54ba9588f2eb3bffa15276:TechCrunch, //www.moviefone.com/&esheet=6600178&lan=en-US&anchor=Moviefone&index=6&md5=d8ae4cdf65a68415b6bcae69310950be:Moviefone, //www.mapquest.com/&esheet=6600178&lan=en-US&anchor=MapQuest&index=7&md5=b6f3d7e3e971719e6876d0fe77708ef8:MapQuest und //music.aol.com/&esheet=6600178&lan=en-US&anchor=AOL Music&index=10&md5=5efede1ae7206c4b35e1548db2748011:AOL Music.

Der Kauf muss zunächst noch von den zuständigen US-Behörden abgesegnet werden. Den Abschluss der Übernahme erwartet AOL für das Ende des ersten Quartals 2011.

Vor wenigen Tagen war aus einer internen AOL-Präsentation bekannt geworden, dass sich das Unternehmen zukünftig stärker auf die Content-Herstellung konzentrieren will. So will AOL die Gesamtzahl der in der Organisation erstellten Artikel erhöhen und damit seinen Traffic vervierfachen. Zuletzt hatte AOL Ende Januar 2011 das Videonetzwerk Goviral übernommen.

Das könnte Sie auch interessieren