INTERNET WORLD Business Logo Abo
Studie zur Akzeptanz von In-Text-Werbung (Foto: Fotolia.com/Ramona Heim)

Studie zur Akzeptanz von In-Text-Werbung Werbung als Inhalt

Werbung, die vom eigentlichen Inhalt einer Website ablenkt, empfinden 45 Prozent der Internetnutzer als störend. Dagegen könnten sich 21 Prozent jedoch mit mehr In-Text-Werbung arrangieren.

Zu diesem Ergebnis kommt eine jetzt veröffentlichte Studie "InText-Werbung Image- und Wirkungsanalyse 2010" des Anbieters von kontextgesteuerten Werbeformaten Vibrant, für die das Marktforschungsinstitut nurago im Juni 3.451 Internetnutzer befragte. Demnach waren 37 Prozent der Befragten der Meinung, durch In-Text-Werbung nützliche Informationen zu erhalten.

Auch Displaywerbung wird von den Usern deutlich wahrgenommen. 54 Prozent der Teilnehmer gaben an, Werbeformate wie Wallpaperanzeigen, Roll-overs und Layer-Anzeigen für auffällig zu halten. Mehr Displayanzeigen wünschen sich jedoch nur 12 Prozent der Befragten. 18 Prozent hingegen fanden darin punktgenaue Zusatzinformationen.

Vibrant hatte kürzlich unter anderem ein Werbeformat für das Produkt Knorr Bouillon Pur entwickelt, das dem User Rezepte direkt im redaktionellen Kontext anbietet. 

Das könnte Sie auch interessieren