INTERNET WORLD Business Logo Abo
RTL.de mischt das Angebotsranking der Agof auf

RTL.de mischt das Angebotsranking der Agof auf Spiegel stürzt ab

Ein kurzer Monat April und ein langes Osterwochenende kosteten fast alle Angebote im Agof-Ranking Nettoreichweite. Besonders schlimm traf es Spiegel Online. Das Newsportal verlor im Vergleich zum März 2011 satte 19 Prozent an Unique User und fiel damit aus den Top 10.

Im April 2011 reichte es für Spiegel Online gerade noch für 9,54 Millionen Unique User. Einen Monat zuvor waren es fast 12 Millionen Unique User. Damit liegt das Nachrichtenportal fast wieder auf dem Niveau des Februars 2011. Im März stieg die Reichweite nicht zuletzt wegen des Erdbebens in Japan mit seinem Folgen um 15 Prozent an.

Stark verloren hat im April auch das Frage-und-Antwortportal gutefrage.net. Dessen Reichweite ging um sechs Prozent von 15,6 Millionen auf 14,7 Millionen Unique User zurück. Noch stärker verlor mit Bild.de ein weiteres Nachrichtenportal an Nutzern. War Bild.de im März noch ganz dicht an GMX dran - damals trennten beide Angebote gerade einmal 40.000 Unique User - so wuchs der Abstand im April auf 830.000 Uniques an.

Dazu trug nicht nur der Rückgang der Reichweite bei Bild.de bei, sondern auch die unterdurchschnittlichen Verluste bei GMX. Während die zehn reichweitenstärksten Angebote im Schnitt drei Prozent ihrer Reichweite einbüßten, lagen die Verluste bei GMX nur bei 1,7 Prozent.

Zum Vergleich: Die Agof-Zahlen von März 2011.

Wie schnitten die Vermarkter ab? Das Agof-Ranking zeigt’s.

Das könnte Sie auch interessieren