INTERNET WORLD Business Logo Abo
VZ Netzwerke fallen aus den Agof-Top-10 im März 2011

VZ-Netzwerke fallen aus den Agof-Top-10 im März 2011 Spiegel Online legt 15 Prozent zu

Das Nachrichtenportal Spiegel Online schließt den März 2011 mit einem Reichweitenzuwachs von 15 Prozent ab. Im Angebotsranking der Agof springt das Portal auf Platz zehn und verdrängt damit die VZ-Netzwerke.

Die VZ-Netzwerke verloren dagegen auch im März weiter an Boden. Die Reichweite ging von 10,8 Millionen Unique User im Februar auf 10,35 Millionen Uniques zurück, damit verließ das Netzwerk die Top-10 des Angebotsrankings. Ebenfalls in der Verlustzone befindet sich das Microsoft-Portal MSN. Im März büßte das Angebot 1,4 Prozent seiner Unique User ein, kann aber anders als die VZ-Netzwerke die Position halten.

Spiegel Online gelang das größte Reichweitenwachstum. Das Newsangebot erreichte im März 11,78 Millionen Unique User und damit 15 Prozent mehr als noch im Februar. Ebenfalls stark im Plus: Bild.de. Das Angebot verbesserte seiner Reichweite um fünf Prozent auf 13,34 Unique User. Möglicherweise sind die Effekte jedoch nur von geringer Haltbarkeit, denn in beiden Fällen sind sie auf die umfangreiche Berichterstattung und das rege Nutzerinteresse am Erdbeben in Japan im März zurückzuführen.

Der vergleichsweise längere Monat sorgte bei allen anderen Angebote im Durchschnitt für einen Anstieg der Reichweite um zwei bis drei Prozent. Wer sich um wie viel verbessern konnte, zeigt die Tabelle:

Zum Vergleich: Die Agof-Zahlen von Februar 2011.

Wie schnitten die Vermarkter ab? Das Agof-Ranking zeigt’s.

Das könnte Sie auch interessieren