INTERNET WORLD Business Logo Abo
Mailaufkommen von Top-US-Händlern

Mailaufkommen von Top-US-Händlern Rekordjahr für Werbesendungen

Marketingmailings verzeichneten im vergangenen Jahr einen neuen Rekord: Die Zahl der elektronischen Sendungen stieg im Vorjahresvergleich um 16 Prozent an.

Responsys hat die Aktivitäten von über hundert großen amerikanischen Händlern analysiert: Diese verschickten durchschnittlich 177 E-Mails an ihre Kunden. Zum Anstieg haben vor allem tägliche Sonderangebots-Mails und Erinnerungen bei großen Aktionen beigetragen.

 Der schwächste Monat ist der Februar mit nur zwölf E-Mails, der Monat mit dem höchsten E-Mail-Aufkommen hingegen der Dezember - in diesem Zeitraum versenden die Händler durchschnittlich fast 22 E-Mails.

An Freitagen ist das Mailaufkommen am höchsten: Rund 55 Prozent der Händler versenden freitags eine Mail an ihre Kunden. Der schwächste Wochentag ist weiterhin der Samstag, hier versenden nur 28 Prozent der Händler E-Mails. "Der Versand von E-Mails an Freitagen ist deswegen so populär, weil man dort gut auf die Sonderangebote am Wochenende hinweisen kann. Allein von der Rücklaufquote, die aus den am Freitag versandten Mails resultiert, lässt sich dieses Phänomen nicht erklären", Heather Blank, Vice President of Strategic Services.
 

Das könnte Sie auch interessieren