INTERNET WORLD Business Logo Abo
Agof Ranking

Agof internet facts 2012-04 Oster-Flaute beschert Traffic-Verluste

Große Überraschungen im Vergleich zum Vormonat bringen die Agof internet facts für den April 2012 nicht. Viele Vermarkter und Internetangebote verloren allerdings an Reichweite. Vor allem die Nachrichten-Websites mussten einige Traffic-Verluste verzeichnen. Schuld daran war das Tief zu Ostern.

Keine Veränderungen an der Spitze: Die Reihenfolge der Top Ten der Internetangebote blieb im April 2012 im Vergleich zum Vormonat unverändert. Mit einer Netto-Reichweite von 49,8 Prozent und 25,1 Millionen Unique Usern belegt T-Online Platz eins, gefolgt von eBay.de mit 45,7 Prozent und 23 Millionen Nutzern. Die Bronzemedaille geht an gutefrage.net mit 31,5 Prozent Reichweite und 15,8 Millionen Unique Usern.

Die Internetangebote mussten im April fast alle leichte Rückgänge der Reichweiten in Kauf nehmen. Hier traf es vor allem die Nachrichten-Websites: Die Oster-Flaute bescherte Portalen wie Bild.de, Spiegel Online oder Stern.de klare Traffic-Verluste. Bei den Top 25 liegt hier Welt.de ganz vorne: Im Vergleich zum Vormonat musste das Portal einen Rückgang der Reichweite von 1,7 Prozentpunkten hinnehmen und rutschte somit von Platz 22 auf Platz 20. Einen Platzwechsel gab es auch bei Focus Online: Im März noch auf Rang 17, verschlechterte sich die Website mit einem Reichweiten-Rückgang von 1,6 Prozentpunkten im April um vier Plätze nach unten.

Grund zur Freude hat lediglich das Wetterportal wetter.com. Ferienzeit und Urlaubsplanungen bescherten dem Internetangebot ein Plus von 3,3 Prozentpunkten. Damit rutschte wetter.com von Platz 18 auf Platz zwölf mit einer Netto-Reichweite von 10 Millionen User und 19,9 Prozent.

Das Angebots-Ranking für April:

Vermarkter-Ranking: Tomorrow Focus weiter ganz oben

Auch das Vermarkter-Ranking für April zeigt auf den ersten Blick keine großen Veränderungen. Fast alle Vermarkter in den Top 25 verloren zwar an Reichweite, die Reihenfolge blieb aber weitgehend stabil. Tomorrow Focus Media bleibt weiter an der Spitze mit einer Netto-Reichweite von 58,7 Prozent und 29,6 Millionen Unique Usern. Auf Platz zwei folgt Interactive Media. Der Vermarkter erreicht knapp 29 Millionen Unique User – das entspricht einer Reichweite von 57,6 Prozent. Den dritten Platz belegt United Internet Media mit einer Netto-Reichweite von 53,5 Prozent oder rund 27 Millionen Unique Usern.

In den Top 25 der Vermarkter im April gab es erst in den mittleren Reihen leichte Veränderungen. Plätze tauschten die Vermarkter Gruner und Jahr Electronic Media Sales, der sich mit einer Reichweite von 39,2 Prozent und 19,8 Millionen Usern auf Platz zehn verbessern konnte, und Yahoo Deutschland, das mit 36,1 Prozent und 18,2 Millionen Usern auf Platz elf zurückfällt. Auffällig im Vermarkter-Ranking der Top 25 ist vertical techmedia. Der Website-Vermarkter schafft den Neueinstieg auf Platz 25 mit einer Netto-Reichweite von 5,34 Millionen Usern und 10,6 Prozent.

Das Vermarkter-Ranking für April:

Eine Besonderheit: Mit den internet facts 2012-04 startet die Agof nun eine schrittweise Verkürzung des Verarbeitungszeitraums bei der Studienerstellung. Ziel sei es, die internet facts künftig sechs Wochen nach Ende der Datenerhebung zu veröffentlichen. Das bedeutet, dass die Veröffentlichung der internet facts ab sofort immer näher am erhobenen Zeitraum beziehungsweise Monat stattfindet. Bis Ende des Jahres soll die Verkürzung abgeschlossen sein.

*Die Internet Facts der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (Agof) weisen Struktur- und Reichweitendaten für über 700 Internet-Werbeträger der Studienteilnehmer aus. Der Unique User, also der "einzelne Nutzer", ist die Basis der AGOF internet facts und die standardisierte Reichweitenwährung der AGOF. Außerdem sind die Internet Facts die Grundlage für die Berechnung von Reichweiten und Strukturen von Online-Werbeträgern sowie von wesentlichen Faktoren für die Mediaplanung. Die Zahlen der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern (IVW) untersucht im Vergleich dazu lediglich die Visits.

Das könnte Sie auch interessieren