INTERNET WORLD Logo Abo

Agof internet facts 2012-08 Nachrichtensites erholen sich

Nachdem die News-Angebote im Juli kräftig Federn lassen mussten, haben sie sich - dank Ende des Sommerlochs - im August wieder erholt. Nur Sueddeutsche.de hinkt hinterher.

Nachdem im Juli die klassischen Nachrichtenseiten noch deutliche Reichweitenverluste hinnehmen mussten, konnten sich Bild.de, Spiegel.de, Focus.de, Welt.de und Sueddeutsche.de im August wieder durch die Bank erhohlen. Kein Wunder: Das klassische Sommerloch ist im August schon langsam vorbei, in vielen Bundesländern ist längst wieder der (Arbeits-)Alltag eingekehrt.

Am wenigsten von Schwankungen betroffen ist dabei das Flaggschiff Bild.de, das mit einer Reichweite von 12,89 Millionen Unique User (UU) aber auch auf höchstem Niveau rangiert. Es konnte lediglich um 40.000 UU zulegen, hatte im Juli aber auch nur 30.000 Prozentpunkte verloren.

Am kräftigsten konnten die überregionalen Angebote von Spiegel Online (+ 550.000 UU) und Welt.de (340.000 UU) zulegen. Die Welt konnte damit ihren Juli-Verlust (- 300.000) fast genau kompensieren, während Spiegel.de (- 200.000) deutlich drauflegen konnte und unterm Strich wuchs.

Größter Verlierer im Juli war das Angebot von Sueddeutsche.de, das gleich um 1,4 Millionen Unique User einbrach. Im August konnte es sich stabilisieren und leicht zulegen (+ 100.000). Der Effekt mag dem Umstand geschuldet sein, dass in Bayern die Ferien im August er anfangen und bis Anfang September andauern.

Die Größten Verlierer im August waren neben wetter.com (-870.000 Unique User), das bereits saisonale Schwankungen spürt, vor allem RTL.de, das um 1,09 Millionen UU absackte - vor allem wohl deshalb, weil dort wetter.de mitgezählt wird.

Zum Vermarkterranking

Wenig neues im Vermarkterranking

Wenig Änderungen gab es bei den Vermarktern: Interactive Media wächst zwar mit einem Plus von 650.000 Unique User kräftig, kann damit aber nur die Verluste des Vormonats (- 700.000 Unique User) egalisieren. Unterm Strich bleibt das Unternehmen auf Schlagdistanz zum Gruppenersten Tomorrow Focus, ohne diesen zu erreichen.

Zum Angebotsranking

Das könnte Sie auch interessieren