INTERNET WORLD Business Logo Abo
Internetagenturen wachsen

Internetagenturen wachsen Mehr Mitarbeiter, höheres Honorar

Das Jahr 2010 bescherte den deutschen Internetagenturen gestiegene Honorarumsätze. Das schlägt sich auch in gestiegenen Mitarbeiterzahlen nieder - so sehr sogar, dass für 2011 Engpässe bei der Einstellung von Fachkräften erwartet wird.

Im Jahr 2010 stiegen die Honorarumsätze von Internetagenturen um rund 20 Prozent und übertreffen die ursprünglichen Erwartungen des Vorjahres um sechs Prozentpunkte. Das stellt jetzt der Fachverband BVDW fest. "Insbesondere die Nachfrage nach professionellen Dienstleistungen für das Internet als Unterhaltungsmedium verstärkt sich zunehmend, was auch weiterhin in 2011 zu einer positiven Entwicklung der Full-Service-Internetagenturen führen wird", sagt Marco Zingler, Vorsitzender der Fachgruppe Agenturen im BVDW.

Während für qualifizierte Mitarbeiter der Arbeitsmarkt derzeit gut aussieht, müssen sich Internetagenturen auf Engpässe am Markt für Fachkräfte einstellen. Für 2011 rechnet der BVDW mit einem Mitarbeiterzuwachs von 20 Prozent. Im letzten Jahr hatte sich die Zahl der fest angestellten Internetagenturmitarbeiter um 14,5 Prozent erhöht. "Wie der BVDW bereits zu Anfang des Jahres prognostizierte, erwarten wir anhand der guten Beschäftigungssituation des letzten Jahres neue Engpässe am Markt für Fachkräfte in 2011", sagt Harald R. Fortmann, Vizepräsident des BVDW.

789 Millionen Euro Umsatz

Die Unternehmen der Top 10 kamen zusammen alleine im vergangenen Jahr auf einen Honorarumsatz in Höhe von 284,77 Millionen Euro. Im Internetagentur-Ranking steht 2011 T-Systems Multimedia Solutions auf Platz 1, gefolgt von plan.net und SapientNitro.

Das aktuelle Internetagentur-Ranking 2011 verzeichnet insgesamt 209 Full-Service-Internetagenturen. Zusammengerechnet setzten die Agenturen einen Honorarumsatz von bis zu 789 Millionen Euro in 2010 um; das sind rund 20 Prozent mehr im Vergleich zum Vorjahr. Die gelisteten Unternehmen beschäftigten mit einem durchschnittlichen Pro-Kopf-Umsatz in Höhe von 86.997 Euro insgesamt 8547 Mitarbeiter, die in der digitalen Wertschöpfungskette für Agenturkunden im Internet tätig sind.

Das könnte Sie auch interessieren