INTERNET WORLD Logo Abo

Agof internet facts 2012-06 Juni bringt Traffic für Kicker und Co.

Ganz Deutschland im Fußball-Fieber: Die Europameisterschaft bot im Juni 2012 nicht nur Sportfans besondere Momente – auch die Online-Sportportale konnten von der EM profitieren, wie die aktuellen Agof internet facts zeigen. Ansonsten brachte der Monat keine großen Überraschungen: In der Reihenfolge der Internetangebote und Vermarkter gab es nur geringfügige Veränderungen. 

Wie auch schon im Vormonat führt T-Online im Juni-Ranking der Internetangebote. Das Portal belegt mit einer Nettoreichweite von 49,2 Prozent und rund 25 Millionen Unique Usern den ersten Platz, gefolgt von eBay.de mit 46,9 Prozent und 23,9 Millionen Nutzern. Platz drei geht wie im Mai an gutefrage.net mit 35,4 Prozent Reichweite und fast 18 Millionen Unique Usern. Mit einer Verbesserung um drei Prozentpunkte ist das Ratgeberportal außerdem der Aufsteiger in den Top 25. Andere Angebote in den Top 25 haben im Vergleich zum Vormonat im Juni zwar die Plätze getauscht, sich aber hinsichtlich der Nettoreichweite nur geringfügig verbessert oder verschlechtert.

Fußballmonat Juni

Der Juni 2012 war geprägt von der Fußball-EM – und das schlägt sich auch in der Nettoreichweite diverser Sportportale nieder. Fußballseiten wie kicktipp, kicker.de, oder weltfussball.de konnten einen deutlichen Traffic-Zuwachs verzeichnen.

Mit einer Verbesserung um zwei Prozentpunkte führt kicktipp, Anbieter kostenloser Tippspiele, das Ranking der Fußballportale an. Die Seite stieg von Platz 176 auf Platz 94 auf und verzeichnet nun eine Nettoreichweite von 2,2 Millionen Unique Usern. Eines der bekanntesten Sportportale, kicker.de, kletterte ebenfalls nach oben. Es steigerte seine Reichweite um 1,6 Prozentpunkte und erreichte damit im Juni 4,1 Millionen Unique User. Weltfussball.de folgt auf Platz drei mit einer Reichweite von 1,3 Millionen Usern und einer Verbesserung der Nettoreichweite um 1,1 Prozentpunkte.

Das Angebots-Ranking für Juni:

Zum Vermarkter-Ranking:

Vermarkter-Ranking: Tomorrow Focus bleibt die Nummer Eins

Wie auch schon im Vormonat gab es beim Vermarkter-Ranking für den Juni 2012 unter den Top 15 keine Änderungen in der Reihenfolge. Führend ist weiterhin Tomorrow Focus Media mit einer Nettoreichweite von 59,7 Prozent und 30,45 Millionen Unique Usern. Auf Platz zwei folgt Interactive Media - der Vermarkter erreicht 29,2 Millionen User. Das entspricht einer Reichweite von 57,4 Prozent. Die Bronzemedaille gewinnt im Juni erneut United Internet Media mit einer Nettoreichweite von 52,6 Prozent und rund 26,8 Millionen Unique Usern.

Nennenswerte Aufsteiger finden sich unter den Top 25 im Juni nicht. Die meisten Vermarkter verloren an Reichweite. Vor allem Unister Media musste einen Rückgang der Nettoreichweite von 3,8 Prozentpunkten in Kauf nehmen. Das Unternehmen verschlechterte sich um einen Platz auf Rang 19 und verzeichnet für den Juni eine Nettoreichweite von 17,7 Prozent und knapp neun Millionen Unique Usern. 

Das Vermarkter-Ranking für Juni:

Die Internet Facts der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (Agof) weisen Struktur- und Reichweitendaten für über 700 Internet-Werbeträger der Studienteilnehmer aus. Der Unique User, also der "einzelne Nutzer", ist die Basis der internet facts und die standardisierte Reichweitenwährung der Agof.

Zum Angebots-Ranking

Das könnte Sie auch interessieren