INTERNET WORLD Business Logo Abo
Agof-Branchenreport Möbel und Wohnen (Foto: istockphoto.com/debreny)

Agof-Branchenreport Möbel und Wohnen Jeder Fünfte kauft Einrichtung online

Für Möbel im Netz zu werben, kann sich lohnen. Die Zielgruppe ist jedenfalls schon online: Beinahe die Hälfte der Internetnutzer (44,5 Prozent) interessiert sich für Möbel, jeder zweite hat dazu schon einmal Informationen online recherchiert.

Darüber hinaus hat ein Fünftel (19,7 Prozent) in den vergangenen zwölf Monaten Möbel im Internet gekauft - das sind knapp zehn Millionen Menschen. Dem Agof-Branchenbericht Möbel & Wohnen zufolge lassen sich die einrichtungsaffinen User als typische Nestbauer bezeichnen: Dreiviertel gehören der Zielgruppe 14 bis 49 Jahre an, fast 50 Prozent (45,9 Prozent) alleine der Altersklasse 30-49, die sich altersbedingt häufig in der Phase der Familien­gründung samt entsprechender Wohnungs- oder Hauseinrichtung befinden. Über die Hälfte zählen zudem zu den Haushaltsführern und Haupteinkom­mens­beziehern. 

Unter dem Oberbegriff Möbel wurden dabei die Produkte Möbel oder Gegenstände zur Wohnungseinrichtung sowie Haushaltsgroßgeräte zusammengefasst.  Basis für den Branchenbericht ist der Weiteste Nutzerkreis (WNK) der Onlinenutzer, also Personen, die das Internet innerhalb der letzten drei Monate mindestens einmal genutzt haben. Der WNK umfasst für die internet facts 2011-04 insgesamt 50,15 Millionen der deutschsprachigen Wohnbevölkerung in Deutschland ab 14 Jahren, das entspricht 71,3 Prozent dieser Grundgesamtheit, die aus 70,33 Millionen Menschen besteht.

In Kürze will mit Westwing ein Shopping-Club für Möbel starten. Gegründet wurde das Startup von Delia Fischer, die mehrere Jahre als Redakteurin für die Zeitschriften "Elle" und "Elle Decoration" vergeblich nach ansprechenden Home-und-Living-Webshops zu erschwinglichen Preisen suchte. Co-Gründer sind Georg Biersack, Tim Schäfer, Matthias Siepe und Stefan Smalla.

Das könnte Sie auch interessieren