INTERNET WORLD Logo Abo
Computerportale gewinnen im Oktober-Ranking der IVW

Computerportale gewinnen im Oktober-Ranking der IVW Computerbild wächst um sechszehn Millionen Visits

Im IVW-Ranking der Angebote können im Oktober 2011 vor allem die Onlineportale mit Bezug auf die Themen Computer und Mobile punkten. Computerbild.de bleibt seinem rasanten Wachstumskurs treu und steigert die Zahl der Visits um 41 Prozent. Auch Chip Online verbessert seine Reichweite um elf Prozent.

Gegenüber dem Vormonat September verbessert sich Computerbild.de um sagenhafte 16.017.915 Visits und springt damit von Platz 17 auf Rang 14. Damit verkürzt das Portal seinen Abstand zum Rivalen Chip online auf 4,8 Millionen Visits. Auch Chip steigert sein Reichweite im Oktober 2011 um elf Prozent auf 59,5 Millionen Visits und steigt damit auf Platz zwölf auf.

Zu den Gewinnern im Oktober zählt außerdem eBay. Die Shopping-Plattform kann rund zehn Prozent zulegen und bleibt damit auf Platz zwei. Der Abstand zum Spitzenreiter T-Online schrumpft deutlich: Trennten die beiden Angebote im September 2011 noch 100,5 Millionen Visits, so ist es im Oktober mit 52,1 Millionen Visits nur noch die Hälfte.

Nicht für alle Angebot war der Oktober ein guter Monat. Obwohl der Trend für alle Angebote in Richtung steigende Visits geht, müssen sowohl die Sportportale, als auch die Wetterseiten Einbußen hinnehmen. Während WetterOnline im Oktober keine IVW-Zahlen übermittelt hat, verliert wetter.com 19 Prozent an Reichweite und fällt damit auf Platz 16 zurück. Keine Zahlen liefert die IVW im Oktober für das Business-Netzwerk Xing, da die Nutzerdaten aufgrund eines technischen Problems nur unzureichend kategorisiert wurden.

Auch die sozialen Netzwerke verlieren im abgelaufenen Monat an Visits. Dabei kann sich Wer-kennt-wen mit einem Reichweitenverlust von 3,3 Prozent auf Platz zehn halten. Das Netzwerk verfügt im Oktober 2011 über rund 82 Millionen Visits. Mit einem Reichweitenrückgang von sechs Prozent halten sich die VZ Netzwerke auch im Oktober auf Platz acht. Die drei Netzwerke meinVZ, studiVZ und schuelerVZ unterschreiten aber erstmals die Schwelle von 100 Millionen Visits.

Zum Vergleich können Sie einen Blick auf die IVW-Zahlen des Septembers werfen.

Vermarkter: G+J EMS verdrängt OMS von Platz zehn

Im IVW-Ranking der Vermarkter schafft G+J EMS den Sprung auf Platz zehn. Der Onlinevermarkter verdrängt damit die OMS Online-Marketing Service, die im Oktober 2011 leicht an Reichweite einbüßen.

Nach einem fulminanten September stehen bei Axel Springer auch im Oktober alle Zeichen auf Wachstum: Mit einer Steigerung der Visits um acht Prozent setzt sich der Vermarkter vom Verfolger IP Deutschland weiter ab. Erst im September hatte Axel Springer den Sprung von Platz fünf auf drei geschafft.

Ansonsten bleibt die Reihenfolge in den Top Ten unverändert:

Bei den Netzwerken wirkt der starke Auftritt von Chip Online nach: Das Chip Xonio Online Netzwerk kann seine Reichweite im Oktober 2011 um elf Prozent auf 59 Millionen Visits steigern. Damit liegt das Netzwerk auf einem sicheren dritten Platz. An der Spitze liegen ProSiebenSat.1 Networld und das RTL Netzwerk mit 209 Millionen Visits beziehungsweise 179 Millionen Visits. Ebenfalls stark gewachsen ist Computec Online Network im Oktober. Der Zuwachs von 5,5 Prozent schrauben die Reichweite auf 48 Millionen Visits. Die fünf größten Netzwerke werden durch ACN mit 26 Millionen Visits komplettiert.

Das könnte Sie auch interessieren