INTERNET WORLD Business Logo Abo
VZ-Netzwerke verlieren Reichweite im Juni-Ranking der IVW

VZ-Netzwerke verlieren Reichweite im Juni-Ranking der IVW

Computerbild verdoppelt seine Visits

Die Axel Springer im Glück: Die Zusammenführung des Preisvergleichsportals idealo mit Computerbild.de führt zur einer Verdopplung der IVW-Reichweite. Damit steigt das Nachrichtenportal auf Platz 18 auf. Im Vermarkter-Ranking macht Axel Springer zudem einen großen Satz von Platz sechs auf vier.

Der Juni 2011 war ein verlustreicher Monat für die VZ-Netzwerke. Von den zwanzig reichweitenstärksten Angeboten laut IVW verzeichneten sie mit16,5 Prozent den größten Rückgang. Die sozialen Netzwerke meinVZ, studiVZ und schuelerVZ büßten insgesamt fast 34 Millionen Visits gegenüber dem Mai 2011 ein. Der Rückgang ist gleichbedeutend mit dem Verlust des vierten Platzes.

Für Überraschung sorgt jedoch, wer sich im Juni auf den vierten Platz vorschob. Die direkten Konkurrenten sind die Microsoft-Portale MSN und Windows Live. Doch statt des aufstrebenden Onlinedienstes Windows Live ist es MSN, das den Sprung auf Platz vier schafft. Allerdings trennen die VZ-Netzwerke und Windows Live gerade einmal 182.000 Visits - quasi ein nur ein Hauch.

Den stärksten Zuwachs verbuchte Computerbild.de, das seine Reichweite von 19 Millionen Visits im Mai 2011 auf 37 Millionen Visits im Juni 2011. Der Anstieg ist jedoch auf die Zusammenlegung von idealo und Computerbild zurückzuführen. Mit einem zweistelligen Wachstum können auch die Wetterseiten punkten. wetter.com stieg um 17 Prozent und WetterOnline verbesserte sich um 13 Prozent. Beide Seiten gewannen dadurch jeweils einen Platz.

Trotz des kürzeren Monats und mehrerer Feiertage konnten die zwanzig beliebtesten Webseiten im Durchschnitt sogar leicht wachsen. Dennoch haben zahlreiche Webangebote, an Reichweite eingebüßt. Das Videoportal MyVideo verlor beispielsweise zwölf Prozent und fiel damit aus dem Ranking der Top 20. Auch die Nachrichtenportale Spiegel Online und Bild.de gehören im Juni zu den Verlierern.

Zum Vergleich können Sie einen Blick auf die IVW-Zahlen des Mai werfen.

SevenOne Media im Plus bei den Vermarktern

Als einzigem Vermarkter in den Top 10 der IVW gelang SevenOne Media ein Reichweitenzuwachs im abgelaufenen Monat Juni. Bei allen anderen Vermarktern ging die Reichweite teilweise sogar deutlich zurück.

Besonders hart von den Verlusten betroffen ist iq digital media marketing, die 14 Prozent der Visits und damit Platz fünf verloren. Ebenfalls deutlich im Minus Spiegel QC, IP Deutschland und OMS Online-Marketing Service.

Von Platz sechs auf vier nach konnte sich Axel Springer nach vorne schieben. Der Vermarkter verzeichnet im Juni nur einen minimalen Rückgang der Reichweite, während die Konkurrenten IP Deutschland und iq digital media marketing kräftig verloren. Auch am Ende der Tabelle gab es einen Platztausch. freeXmedia konnte sich dank geringerer Reichweitenverluste an Spiegel QC vorbei auf Platz acht schieben.

Bei den Netzwerken konnte im Juni vor allem Computec kräftig zulegen. Die Visits stiegen gegenüber dem Vormonat um 17 Prozent oder sieben Millionen auf 49,4 Millionen Visits. Anders als bei den Vermarktern verzeichneten die meisten Netzwerke einen guten Juni 2011. So konnte Chip Xonio um 2,3 Prozent und ProSiebenSat.1 Networld um 1,5 Prozent zulegen. An der Spitze der Netzwerke behauptet sich unverändert ProSiebenSat.1 Networld vor dem RTL Netzwerk, Chip Xonio, Computec und ACN.

Das könnte Sie auch interessieren