INTERNET WORLD Business Logo Abo
T-Online glänzt im Februar-Ranking der Agof

T-Online glänzt im Februar-Ranking der Agof Chip Online verliert fast zehn Prozent Reichweite

Der Februar sorgte bei allen von der Agof ausgewiesenen Angeboten für Verluste. Spitzenreiter T-Online nutzte den Monat und spielte seine Macht aus. Das Angebot verlor noch nicht mal ein Prozent seiner Unique User und konnte damit seinem Marktanteil stabil halten. Anders dagegen Chip Online. Das Portal büßte 1,2 Millionen Unique User ein.

Das ist für Chip Online ein Rückgang von 9,3 Prozent gegenüber dem Januar 2011. Der prozentualen Reichweite schadete dies weniger. Hier verlor das Portal 2,4 Prozentpunkte und erreichte damit im Febuar 23,5 Prozent aller deutschen Internetnutzer.

Mit dem guten Ergebnis im Februar konnte Spitzenreiter T-Online seine Dominanz noch einmal unterstreichen. Das Portal erreichte im Februar zwei Millionen Unique User mehr als der Zweitplatzierte eBay. Das gute Ergebnis von T-Online wirkt sich zugleich auch auf das Ranking der Vermarkter aus.

Zu den Verlierern im Februar 2011 zählen neben Chip Online auch die VZ Netzwerke, Yahoo, MSN und gutefrage.net. Sie büßten zwischen sechs und sieben Prozent ihrer Reichweite ein. Trotz Verlusten war der Februar für eBay und Web.de noch ein guter Monat, denn der Rückgang hielt sich mit rund drei Prozent noch in Grenzen.

Zum Vergleich: Die Agof-Zahlen von Januar 2011.

Wie schnitten die Vermarkter ab? Das Agof-Ranking zeigt’s.

Das könnte Sie auch interessieren