INTERNET WORLD Business Logo Abo
Marketingstrategie von Jägermeister

Marketingstrategie von Jägermeister Der Aufstieg eines "Altherrengetränks"

Vom "Altherrengetränk" zur Kultmarke - mit einer durchdachten Marketingstrategie hat es Jägermeister geschafft, beim jungen Partyvolk als hip zu gelten. Und das obwohl die Alkoholbranche zunehmend mit poltitischen Regulierungsvorstößen konfrontiert wird. 

Wenn es nach der Tierrechtsorganisation Peta geht, sollte sich Jägermeister in "Waldmeister" umbenennen. Die Namensänderung würde der Marke zu einem besseren Image verhelfen und den Kräuterlikör auch für Tierfreunde trinkbar machen, die sich nicht mit der Jagd identifizieren wollen. Doch trotz der umstrittenen Jäger-Hymne auf seiner Flasche ("Das ist des Jägers Ehrenschild, dass er beschützt und hegt sein Wild"), hat es das Getränk geschafft, sein altbackenes Image abzustreifen und ist bei jungen Menschen zur Kultmarke avanciert.

Dabei setzt das Unternehmen aus Wolffenbüttel in Niedersachsen auf einen Mix aus Musik, Promotions und dem Internet. Wie der Likör den Sprung zur hippen Marke geschafft hat lesen Sie hier: Jägermeisters Marketingstrategie: Lautes Röhren im Netz (INTERNET WORLD Business Ausgabe 15/2012).

Das könnte Sie auch interessieren