INTERNET WORLD Logo Abo

Agenturchef verlässt Razorfish Andreas Gahlert gibt ab

Für Außenstehende kommt der Ausstieg überraschend: Andreas Gahlert, CEO bei Razorfish Germany, verlässt auf eigenen Wunsch das zu Publicis zählende Network. Der 44-jährige übergibt Razorfish damit an das Managment.

Andreas Gahlert hatte 1996 die Agentur Neue Digitale gegründet. Seit 2006 gehört das Frankfurter Unternehmen zu Razorfish und damit zur Publicis Groupe. Wie Razorfish erklärt, sei der Ausstieg des CEO schon länger geplant gewesen.

Vor einigen Monaten hatte die Agentur bereits ein Management-Board installiert, das Razorfish Deutschland nun führt. Das Board besteht aus Birgit Baier (Chief Client Officer), Elke Klinkhammer (Executive Creative Director), Kai Greib (Chief Operating Officer), Manuel Denkwitz (Finance Director), Sascha Martini (Executive Client Partner) und Tom Acland (Chief Technical Officer). Kommissarisch übernimmt Michael Karg, President Razorfish EMEA, den Vorsitz.

Neu ist, dass die Verantwortlichkeiten nun in die für die Agentur relevanten Aufgaben strukturiert sind und und nicht länger nach Standorten. Damit soll Razorfish in Deutschland als eine Einheit agieren. Das Unternehmen will Kompetenzen so besser bündeln und effizienter einsetzen.

Mittelfristig wird sich Andreas Gahlert unternehmerisch neu betätigen. "Persönlich freue ich mich nun darauf, zunächst einmal mehr Zeit mit meiner Frau und meinen drei kleinen Kindern zu verbringen. Wir planen einen längeren Auslandsaufenthalt – ein lange gehegter Traum", so Andreas Gahlert über seine Zukunftspläne. Bis Jahresende bleibt er Razorfish noch erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren