INTERNET WORLD Business Logo Abo
Publicis übernimmt Big Fuel

Publicis übernimmt Big Fuel Mehr Know-how im Bereich Social Media

Vor einer Woche noch Gerücht, jetzt Realität: Die Publicis-Gruppe übernimmt 51 Prozent der Social-Marketing-Agentur Big Fuel. Das Unternehmen soll die die Publicis-Tochter VivaKi eingegliedert werden.

Zudem hält sich Publicis die Option offen, das Unternehmen ab dem Jahr 2014 an zu 100 Prozent zu übernehmen. Big Fuel wird damit zur strategischen Schaltzentrale für alle Social-Media-Belange innerhalb der Agenturgruppe. Big Fuel ist kein kleiner Fisch. Immerhin soll die 170 Mitarbeiter starke Agentur in diesem Jahr rund 30 Millionen US-Dollar Umsatz machen.

Im Mai hatte die Publicis-Gruppe zudem die US-amerikanische Marketingagentur Rosetta übernommen. Durch die Übernahme will der französische Werberiese seine Umsätze zukünftig zu 30 Prozent aus dem digitalen Geschäft erwirtschaften.

Mit der Übernahme befindet sich Publicis in guter Gesellschaft, denn eine ganze Reihe Agenturen haben in den vergangenen Monaten ihr -Know-how durch Übernahmen und Beteiligungen erweitert. Vor wenigen Tagen gab beispielsweise die Münchner Agentur webguerillas eine Minderheitenbeteiligung an dem Crowdsourcing-Spezialisten innosabi bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren