INTERNET WORLD Business Logo Abo
Vibrant bindet Live-Feeds ein

Vibrant bindet Live-Feeds ein In-Text-Werbung trifft Social Media

Der Spezialist für In-Text-Ads Vibrant erweitert seine Anzeigen um Echtzeit-Inhalte. Mithilfe einer Live-Feed-Technologie können nun Nachrichtenticker, Sportergebnisse oder Social-Media-Feeds in die Anzeigen eingebunden werden.

Das neue Format hat Vibrant schon mit ein paar Partnerunternehmen auf dem US-Markt ausprobiert und führt es nun auch in Deutschland ein. MSNBC hatte beispielsweise den Usern auf aktuellen Schlagzeilen einen RSS-Nachrichten-Feed angeboten. IBM koppelte bei den US Open seine Werbeanzeigen an die Namen berühmter Spieler und blendete zusätzlich zur Werbung aktuelle Statistiken zum jeweiligen Spieler ein.

In Deutschland nutzen Vodafone und Foot Locker derzeit solche Live-Feed-Kampagnen. Bei beiden werden Pinnwandeinträge aus Facebook im Tooltip angezeigt. Damit wollen die Unternehmen neue Freunde in dem sozialen Netzwerk gewinnen. "Mit der Live-Feed-Technologie bekommt der User neben der Werbebotschaft relevante Informationen. Hierdurch wird eine Werbekampagne zum tatsächlichen Mehrwert. Wir wissen aus mehreren Studien, dass User diese dynamische und interaktive Form der Online-Werbung sympathisch finden und es schätzen, dass sie aktuelle und punktgenaue Zusatzinformationen bekommen", sagt Jochen Urban, Geschäftsführer von Vibrant Media.

Das könnte Sie auch interessieren