INTERNET WORLD Business Logo Abo
Spiegel QC startet Selbstbuchungsportal

Spiegel QC startet Selbstbuchungsportal Der Griff nach den kleinen Budgets

Der Vermarkter Spiegel QC hat gemeinsam mit dem Werbenetzwerk plista ein neues Selbstbuchungsportal aufgebaut. Damit will es der Verlag Unternehmen mit kleinem Budgets schmackhaft machen, auf den Ressorts Unispiegel, Schulspiegel und Netzwelt von Spiegel Online zu werben.

Das Angebot richtet sich in erster Linie an private Schulen und Hochschulen, Sprachschulen, Anbieter von Nachhilfe und Selbständige aus dem IT-Bereich. Die Onlinewerbekampagnen in Form von Bild- oder Textanzeigen dürfen maximal 100 Zeichen umfassen. Bilder können selbst hochgeladen oder aus einem bestehenden Motivpool ausgewählt werden. Der Preis für das kleinste Paket beträgt 99 Euro. Kampagnen können regional ausgeliefert und auf Postleitzahlenebene eingegrenzt werden.

Ende März hatte Spiegel QC gemeinsam mit der WDR mediagroup ein Angebot für Nordrhein-Westfalen an den Start gebracht. Dabei werden regional ausgesteuerte Onlinewerbung auf Spiegel Online und regionale Anzeigen in der Print-Ausgabe mit Werbezeiten der Radiosender 1Live und WDR2 kombiniert.

Das könnte Sie auch interessieren