INTERNET WORLD Business Logo Abo
US-Onlinewerbeausgaben sollen steigen (Foto: istockphoto.com/xyno)

US-Onlinewerbeausgaben sollen steigen Einzelhandel investiert mehr in Internetwerbung

Die Ausgaben für Onlinewerbung in den USA sollen noch innerhalb dieses Jahres um mehr als ein Fünftel steigen. Vor allem Einzelhandels- und Verbrauchsgüter-Unternehmen sind für den Großteil des steigenden Werbebudgets verantwortlich. Auch der Blick in die Zukunft ist für die US-Werbebranche rosig: Im Jahr 2015 erwarten Experten ein Gesamtwerbevolumen von fast 50 Milliarden US-Dollar.

Eine Gesamtsumme von US-Onlinewerbeausgaben in Höhe von 31,3 Milliarden US-Dollar errechnet eMarketer für das Jahr 2011. Dies ist ein Wachstum von 20,2 Prozent, das vor allem von den gesteigerten Werbeaktivitäten von Unternehmen aus den Bereichen Einzelhandel und Verbrauchsgüter angeschoben wird.

Nach den Statistiken des Analyseunternehmens verzeichnet der US-amerikanische Onlineeinzelhandel die höchsten Werbeausgaben: Allein in diesem Jahr prognostiziert eMarketer eine Steigerung des Gesamtwerbebudgets dieser Branche um 1,3 Milliarden US-Dollar auf insgesamt 6,78 Milliarden US-Dollar, ein Wachstum von 24 Prozent. Die Verbrauchsgüterindustrie wird in diesem Jahr 640 Millionen US-Dollar mehr für Onlinewerbemaßnahmen ausgeben als noch im vergangenen Jahr (1,82 Milliarden US-Dollar).

In der Rangliste der Branchen mit den höchsten Werbeausgaben rangieren nach dem Einzelhandel die Finanzunternehmen mit 3,72 Milliarden US-Dollar geschätzten  Werbeausgaben im Jahr 2011 an zweiter Stelle, gefolgt von Mobilfunkunternehmen (3,62 Milliarden US-Dollar) und der Automobilindustrie (3,47 Milliarden US-Dollar). Die Prognosen sehen auf Jahre hinweg gut aus: Bis 2015 soll die Wachstumsphase weiterhin anhalten. In vier Jahren sollen sich die US-Werbeausgaben auf insgesamt 49,5 Milliarden US-Dollar belaufen - mehr als 58 Prozent mehr als in diesem Jahr.

Das könnte Sie auch interessieren