INTERNET WORLD Business Logo Abo
Erst MoPub-Übernahme und dann...

Erst MoPub-Übernahme und dann... Anzeigennetzwerk für Twitter?

Noch vor dem tatsächlichen Börsengang überlegt Twitter, woher der große Umsatz kommen wird, der die Anleger glücklich machen soll. Ein Anzeigennetzwerk, bei dem Twitter-Anzeigen auf externen Webseiten erscheinen, wäre der große Wurf. Und angeblich soll Twitter bereits damit in den Startlöchern stehen.

Ein eigenes Anzeigennetzwerk für Twitter liegt nahe: Nutzer, die bei Twitter eingeloggt sind, könnten relevante Ads je nachdem, wem sie auf dem Kurznachrichtendienst folgen und welche Themen sie tweeten, eingeblendet bekommen. Die Ausweitung auf externe Seiten würde einerseits mehr Anzeigen genieren, ohne die Twitter-Seite zu überladen, und gleichzeitig mehr Geld in die Kassen spülen - eine wichtige Überlegung, um die Anleger, die schon bald die Twitter-Aktien kaufen sollen, bei Laune zu halten.

Die jetzigen Spekulationen beruhen auf Insiderinformationen der . Die kürzlich bekannt gegebene Übernahme von MoPub, einer mobilen Anzeigenplattform, scheint für Branchenbeobachter darauf hinzudeuten, dass sich Twitter ähnlich wie Facebook auch außerhalb seiner eigenen Webseite im Internet präsent machen will. Vonseiten Twitters gibt es bisher keine Bestätigungen der Spekulationen. Bereits sicher gibt es ab sofort dagegen die Möglichkeit, die Veröffentlichung von Tweets vorzutimen.

Twitter hatte MoPub vor rund einem Monat für 350 Millionen US-Dollar übernommen. Ende September 2013 hatte das Social Network Facebook sein mobiles Ad-Network wieder aufgelegt.

Das könnte Sie auch interessieren