INTERNET WORLD Logo Abo
Microsoft bringt Plattform für Real-Time-Bidding nach Europa

Microsoft bringt Plattform für Real-Time-Bidding nach Europa Advertising Exchange kommt nach Deutschland

Glaubt an den Echtzeit-Handel: Frank

Glaubt an den Echtzeit-Handel: Frank

Microsoft bringt seine Real-Time-Bidding-Plattform nach Europa: Die Advertising Exchange startet heute in Großbritannien und in den Niederlanden. In den kommenden Monaten soll die Technologie auch Kunden in Deutschland, Frankreich und Kanada zur Verfügung stehen.

Die Microsoft Advertising Exchange, die Anfang April 2011 in den USA an den Start ging, ermöglicht es Anzeigenkunden und Publishern, Displaywerbeplätze automatisiert in Echzeit zu handeln. Auf diese Weise sollen Publisher einen bessseren Ertrag erwirtschaften. "Uns ist wichtig, dass es zu einer Win-Win-Situation von Werbungtreibenden und  Publishern kommt. Werbungtreibende erhalten qualitative Werbefläche zu einem attraktiven Preis, Publisher schöpfen ihr Inventar bestmöglich aus", sagt Markus Frank, Director Sales und Marketing Deutschland bei Microsoft Advertising, der INTERNET WORLD Business. Als weiteren Vorteil nennt Frank Transparenz: "Die Advertising Exchange ermöglicht es, das Inventar zu sehen und auch, wie viel der Wettbewerb dafür zu zahlen bereit ist."

Wenn die Microsoft Advertising Exchange in Deutschland startet, werden Microsoft selbst und 20 Firmen aus dem AGOF-Top-50 Ranking Inventar einstellen. Auf Käuferseite sind zahlreiche große Werbungtreibende durch ihre Mediaagenturen vertreten. Gehandelt werden ausschließlich Standardformate, keine Sonderwerbeformate. Frank rechnet damit, dass in den nächsten zwei Jahren in Deutschland ein Viertel des gesamten Budgets für Displayanzeigen in Echtzeit gehandelt wird. Zudem kündigte Microsoft an, dass In-App-Werbeplätze für Windows Phone 7 weltweit über die Microsoft Advertising Exchange for Mobile gebucht werden können.

Die Technologie für Microsofts Plattform kommt von der US-Firma Appnexus, an der Microsoft eine Minderheitsbeteiligung hält. Appnexus hat gerade in London ein Büro eröffnet und will von dort aus in weitere europäische Länder expandieren.

Real-Time-Bidding ist das große Trendthema im Online-Displaymarketing. Google hat vor wenigen Wochen die Sell-Side-Plattform Admeld für rund 400 Millionen US-Dollar übernommen. Vor rund einem Jahr hatte Google Invite Media aufgekauft, das mit seiner Technologie Werbetreibenden und Publishern Tools für die Displaywerbeverwaltung an die Hand gibt.

Wie schätzen Sie persönlich die Bedeutung des Real-Time-Biddings ein? Stimmen Sie ab.

Das könnte Sie auch interessieren