INTERNET WORLD Logo Abo
Responsibility

Corporate Social Responsibility Wie CSR das Image von Unternehmen und Marken verbessern kann

shutterstock.com/jonanderswiken
shutterstock.com/jonanderswiken

Viele Unternehmen machen aktuell das Thema "soziale Verantwortung" zum Kern ihrer Marketing-Strategie. Dabei gibt es noch einige Unklarheiten. Nicht jede Marke weiß, was der Begriff genau beinhaltet und wie er zum Unternehmenserfolg beitragen kann.

Nachhaltigkeit und Corporate Social Responsibility (CSR) werden häufig synonym verwendet. Doch wer sich als nachhaltiges Unternehmen bezeichnet, also, auf eine umweltverträgliche Produktionsweise achtet, muss nicht automatisch auch ein soziales Unternehmen sein. Daher sollten beide Begriffe getrennt voneinander betrachtet werden.

 

Unternehmerische soziale Verantwortung, wie CSR übersetzt wird, ist menschenbezogen: Wie gehe ich im Betrieb mit meinen Mitarbeitern um? Bezahle ich sie fair und so, dass sie von ihrer Arbeit leben können? Zahle ich Boni zusätzlich zum Gehalt?

 

Gesellschaftliche Verantwortung schwingt zudem immer in der Definition mit. Damit bezieht sich der Begriff auch auf gesellschaftlich relevante Themen. Genau darauf sollten Unternehmen in Zukunft Acht geben, sagt Professor Reinhard Altenburger, Professor für Betriebswirtschaftslehre und Management an der Universität Krems in Österreich.

 

Sein Forschungsschwerpunkt ist Corporate Social Responsibility und Innovation bei Markenherstellern. Große Konzerne beispielsweise, deren Beschäftigte oder Zulieferer menschenunwürdigen Bedingungen ausgesetzt sind, bekommen schnell den Unmut einer ganzen Gesellschaft zu spüren. Das gilt auch für das Beschäftigtenverhältnis in Drittstaaten, wo es gesetzlich keine strengen Arbeitsschutzregelungen gibt.

Markenbildung und Rufförderung

Laut den Ergebnissen des "Edelman Trust Barometers" von 2020 und der Sonderauswertung "Marken inmitten der Krise" geben 55 Prozent der weltweit Befragten an, dass Marken während der Corona-Krise besser in der Lage seien, soziale Probleme zu lösen als die Regierung. Das überrascht, zeigt aber deutlich, dass auch den Unternehmen, die hinter bekannten Marken stehen, ein immenses Vertrauen entgegengebracht wird, was den gesellschaftlichen Zusammenhalt anbelangt.

 

Einer anderen Studie von Kantar zufolge, die die 100 wertvollsten globalen Marken 2020 auflistet, spielt verantwortungsvolles Handeln eine wichtige Rolle beim Markenaufbau. 49 Prozent aller Kunden weltweit sagen, dass sie den Ruf einer Marke nach dem verantwortungsbewussten Handeln von Unternehmen beurteilen würden. Laut der Studie beschleunigt Corona diesen Trend noch.

 

Es wäre also dringend Zeit für Firmen und Händler, die sich nicht ohnehin schon mit den Themen beschäftigen, sich um das eigene Marken-Management zu kümmern. Da besonders große Unternehmen immer im öffentlichen Fokus stehen, genügen ein paar Marketing-Kniffe nicht. Verbraucher schauen aufgrund der Fülle an Skandalen in den letzten Jahren verstärkt auf die Verlässlichkeit der kommunizierter Maßnahmen.

Sie möchten weiterlesen?
Digital plus jetzt 1 Monat kostenlos testen*
  • alle PLUS-Artikel auf allen Devices lesen
  • Inklusive digital Ausgabe des Magazins
  • alle Videos und Podcasts
  • Zugang zum Archiv aller digitalen Ausgaben
  • Commerce Shots, das Entscheider-Briefing für den digitalen Handel
  • monatlich kündbar

*danach € 9,90 EUR/Monat, monatlich kündbar

Das könnte Sie auch interessieren