INTERNET WORLD Logo Abo
Ein Laptop mit einem Play-Button auf dem Bildschirm

Videoportal-Analyse Youtube punktet auch bei älterer Zielgruppe

Fotolia.de/Spxmedia
Fotolia.de/Spxmedia

Bei welchen Altersgruppen kann Youtube punkten? Und wie sieht es bei der Geschlechterverteilung aus? Antworten gibt das Youtube-Netzwerk Divimove.

Wer tummelt sich alles auf Youtube? Welche Altergruppen sind vertreten und wie sieht es bei der Geschlechterverteilung aus? Diese Fragen beantwortet das Youtube-Netzwerk Divimove. Demnach sind 77 Prozent der Youtube-User unter 35 Jahren. Die Altersgruppen über 35 Jahren rücken dennoch zunehmend in den Fokus, da sie stetig ansteigen. Für die Untersuchung wurden 1.157 Kanäle des Divimove-Netzwerks ausgewertet.

Ein weiteres Ergebnis der Studie ist, dass die Interessensgebiete von Frauen und Männern zwischen 25 und 35 Jahren nahezu identisch sind. Zu den favorisierten Themen gehören Musik, Autos und Sport. Frauen bis 25 Jahren bevorzugen Beauty -und Fashionthemen, unter jungen Männern ist das Thema Gaming am beliebtesten. Überraschend bei den Männern in der Altersklasse ab 35 ist die hohe Klickzahl im Bereich Beauty und Fashion. In der Altersgruppe über 45 gibt es kaum geschlechtsspezifische Interessensunterschiede. Auffallend ist, dass vor allem die Themenbereiche Kochen und Handwerk sehr beliebt sind.

Grundsätzlich lässt sich feststellen, dass die Gründe die Youtube-Plattform zu nutzen, in den verschiedenen Generationen variieren. Die Jüngeren nutzen das Online-Videoportal aus vielen Beweggründen, etwa um Make-up-Tipps zu bekommen, um Gaming-Clips zu sehen oder um auf andere Weise unterhalten zu werden. Die ältere Generation streamt Videos gezielter, vor allem für praktische Hilfen im Alltag. Hier erkennen ältere Nutzer zunehmend die Vorteile, die der Bewegtbildkanal Youtube in diesem Bereich bietet, vor allem im Vergleich zu Kochbüchern etwa.

Informationen über das Nutzungsverhalten auf der Google-Tochter ist vor allem für Werbungtreibende auf Youtube wichtig. Wer heute mit Bewegtbildwerbung im Internet erfolgreich sein will, kommt an Youtube nicht mehr vorbei. Dass es im Youtube-Marketing nicht genügt, einen TV-Spot hochzuladen und als Pre-Roll zu verwenden, sollte klar sein. Was wirklich zählt, erklärt Hannes Jakobsen von Divimove.

Das könnte Sie auch interessieren