INTERNET WORLD Business Logo Abo
Nachhaltigkeit
Logistik
05.01.2021
Logistik
05.01.2021

Nachhaltigkeit

Mehrwegverpackungen für den Online-Handel

Shutterstock/Dr. Victor Wong
Shutterstock/Dr. Victor Wong

Die Politik fordert vom Online-Handel einen größeren Einsatz von Mehrweglösungen, um den Verpackungsmüll zu reduzieren. Auch die Verbraucher stehen dem Thema positiv gegenüber. Der Markt hält einige Lösungen parat.

Mehr als 227 Tonnen Verpackungsmüll pro Kopf verbrauchten die Deutschen im Jahr 2018, so eine Statistik des Umweltbundesamtes. Im Jahr 2020 dürfte es noch deutlich mehr sein. Seit Corona boomen Take-Aways, Essenslieferdienste und der Online-Handel. Eine Folge: Die Menge an Verpackungsabfall nimmt zu.

Auf der "Mehrweg Konferenz 2020", die Ende Oktober 2020 von der Deutschen Umwelthilfe veranstaltet wurde, forderten Politik und Umweltverbände mehr Mehrwegverpackungen - auch im E-Commerce. Der parlamentarische Staatssekretär im Umweltministerium Florian Pronold (SPD) hält den Einsatz wiederverwendbarer Verpackungen im Online-Handel "für einen der zentralen Faktoren, um Mehrweg insgesamt auch über den Getränkebereich hinaus wieder voranzubringen".

Sie möchten weiterlesen?
Digital plus jetzt 3 Monate für 3 Euro* testen
  • alle PLUS-Artikel auf allen Devices lesen
  • Inklusive digital Ausgabe des Magazins
  • alle Videos und Podcasts
  • Zugang zum Archiv aller digitalen Ausgaben
  • Commerce Shots, das Entscheider-Briefing für den digitalen Handel
  • monatlich kündbar

*danach € 9,90 EUR/Monat, monatlich kündbar

Das könnte Sie auch interessieren