INTERNET WORLD Business Logo Abo
eLogistics World
Amazon 28.02.2019
Amazon 28.02.2019

Die eLogistics News der Woche Mafiöse Strukturen im Paketgeschäft? Hermes, DHL, DPD

shutterstock @gualtiero boffi
shutterstock @gualtiero boffi

Verdi-Chef Frank Bsirske prangert "mafiöse Strukturen" im Paketgeschäft an, DHL beginnt mit dem Bau eines Mega-Paketzentrums, Hermes plant Packstationen in Großbritannien und DPD testet die vollautomatische Paketverladung.

Die eLogistics News der Woche liefern wir Ihnen auch gerne jeden Donnerstag bequem und kostenlos in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo. 

- NEWS -

Spatenstich für Mega-Paketzentrum in Ludwigsfelde: Die Deutsche Post DHL Group investiert kontinuierlich in ihr Paketnetz und errichtet vor den Toren Berlins im brandenburgischen Ludwigsfelde ein Mega-Paketzentrum. Am 25. Februar erfolgte der erste Spatenstich. Im neuen Paketzentrum soll innovative Sortiertechnik zum Einsatz kommen, so dass im Jahr 2021 hier bis zu 50.000 Päckchen und Pakete pro Stunde bearbeitet werden können. >>> My Logistics 

Hermes plant Packstationen in Großbritannien: In Großbritannien will Hermes seine 4.500 Paketshops jetzt mit Packstationen des Unternehmens InBox ergänzen. Aktuell unterhält InBox im Vereinigten Königreich 1.100 Paketboxen. Kunden können dort Sendungen abholen, aufgeben und retournieren. >>> Tamebay 

DPDgroup lieferte 2018 1,3 Milliarden Pakete aus: Das Unternehmen steigerte seinen Umsatz 2018 im Vergleich zum Vorjahr um acht Prozent auf 7,3 Milliarden Euro. Das Transportvolumen stieg um sieben Prozent auf einen neuen Rekordwert von 1,3 Milliarden Paketen. Besonders stark war mit einem Plus von über 16 Prozent das Mengenwachstum im B2C-Segment. >>> Pressemitteilung 

DPD testet vollautomatische Paketverladung: Der Paketdienst testet ein vollautomatisches Paketverladungskonzept. Dafür kooperiert das Unternehmen mit der Supply-Chain-Firma Dematic, welche die Automatisierungsanlage "PackMyRide" zur Verfügung stellt. Im Paketzentrum Nagold, Baden-Württemberg, wird die automatische Beladung jetzt getestet. >>> Logistik Watchblog 

Amazon plant Logistikzentrum bei Metz: Der Internetriese will in Augny bei Metz in Frankreich ein großes, europäisches Logistikzentrum mit insgesamt rund 177.000 Quadratmeter Lagerfläche und knapp 8.300 Quadratmetern Büros bauen. Rund 3.000 Arbeitsplätze sollen bis 2020 entstehen. Doch es gibt auch Widerstand. >>> SR 

Amazon wird Mitglied im Deutschen Verkehrsforum: Der E-Commerce-Riese soll frischen Wind in das Deutsche Verkehrsforum bringen. Mit seinem Wissen über die Verzahnung von Handel, Internetaktivitäten und Logistikdienstleistungen soll das Unternehmen bei der Entwicklung innovativer Konzepte im städtischen Lieferverkehr mitwirken. >>> Verkehrsrundschau  

Amazon-Flugzeug in den USA abgestürzt: Ein Frachtflugzeug von Amazon ist im US-Bundesstaat Texas abgestürzt. Bei der verunglückten Maschine handelt es sich um eine der zahlreichen Boeing 767, die der US-Konzern gechartert hatte, um Pakete und Waren schnell und vor allem unabhängig über weite Strecken transportieren zu können. Drei Menschen sollen an Bord gewesen sein. >>> Amazon Watchblog 

Picavi Cockpit vereinfacht Steuerung von Datenbrillenflotten: Auf der Fachmesse LogiMAT in Stuttgart hat Pick by Vision-Anbieter Picavi sein neues Produkt "Cockpit" vorgestellt. Mit Hilfe dieser Innovation lassen sich die Initialisierung der Pick-by-Vision-Lösung auf der Datenbrille und das Update einer ganzen Brillenflotte optimieren. Darüber hinaus ermöglicht die Weiterentwicklung den Transfer des Inhaltes vom Brillendisplay auf jeden beliebigen Bildschirm - zum Beispiel für Schulungen der Lagerfachkräfte. >>> Logistik Express 

Chinesische Post kauft 2.000 Roboter-Zustellfahrzeuge: Noch in diesem Jahr will die Chinesische Post ihre Sendungen mit "Quadrobot U1"-Fahrzeugen zustellen. Die autonomen Elektrofahrzeuge mit Vierradantrieb sollen vor allem in den Städten an Chinas Südküste eingesetzt werden. Das Startup Quadrobot mit Sitz in Detroit wird von Investoren in China und den USA finanziert. >>> Post & Parcel 

JD.com startet erste genehmigte Drohnen-Lieferung in Indonesien: Chinas größter Einzelhändler JD.com gab die Durchführung von Indonesiens erstem von der Regierung genehmigten Drohnen-Flug bekannt – ein Durchbruch für die Drohnen-Lieferung in Südostasien. Der erfolgreiche Pilotversuch öffnet die Tore für die zukünftige gewerbliche Nutzung von Drohnen in Indonesien und der Region Südostasien, die noch weiteren behördlichen Genehmigungen unterliegt. >>> Fruchtportal 

- BACKGROUND -

Mafiöse Strukturen im Paketgeschäft? Verdi-Chef Frank Bsirske hat erneut scharfe Kritik an den Paketdiensten geübt und von teils "mafiösen Strukturen" gesprochen. "Unternehmen wie Hermes engagieren Firmen, die wiederum andere Firmen beauftragen, die dann Menschen aus der Ukraine, aus Moldawien oder aus Weißrussland in die Lieferfahrzeuge setzen", sagte er den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Die Paketdienste weisen die Kritik des Verdi-Chefs deutlich zurück. >>> Internet World Business 

BIEK fordert Ladezonen für Lieferverkehr: Der Bundesverband Paket und Expresslogistik (BIEK) hat die Initiative "Liefern lieber in der ersten Reihe!" gestartet. Mit der Initiative setzt sich der BIEK für die Ergänzung der Straßenverkehrsordnung um ein Verkehrszeichen "Ladezone" ein. Es soll ein absolutes Haltverbot analog zum Taxistand enthalten. Ausnahmen sollen lediglich für gewerbliche Be- und Entladevorgänge gelten. >>> Pressemitteilung 

- ZAHL DER WOCHE -

Schon 2.600 Beschwerden über die Post sind seit Jahresbeginn bei der Bundesnetzagentur eingegangen. Die Kunden beklagten sich vor allem über verspätete oder ungenaue Zustellungen von Briefen und Paketen sowie über ungünstige Filialöffnungszeiten. >>> Thüringische Landeszeitung 

- OOPS -

Wenn Paketfahrer kriminell werden: Zuletzt gab es in Augsburg einige Prozesse gegen Zusteller, die auf die schiefe Bahn gerieten. Sind daran auch die Arbeitsbedingungen schuld? >>> Augsburger Allgemeine 

Das könnte Sie auch interessieren