INTERNET WORLD Business Logo Abo
Logistik 30.01.2020
eLogistics World
Logistik 30.01.2020

Die eLogistics News der Woche

Legt Coronavirus Logistik in China lahm? E-Mobilität, DB

shutterstock @gualtiero boffi
shutterstock @gualtiero boffi

Im chinesischen Wenzhou wurde offenbar ein Warenlager geschlossen, das auch deutsche Händler beliefert, in Nordamerika gründen Amazon, Ikea und DHL eine Allianz für Elektromobilität und in Hamburg werden erste Paketstationen der Deutschen Bahn gesichtet.

Die eLogistics News der Woche liefern wir Ihnen auch gerne jeden Donnerstag bequem und kostenlos in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo. 

- NEWS -


Coronavirus: Warenlager in China stillgelegt? In der Facebook-Gruppe Multichannel-Rockstars berichtet ein Händler, dass im Warenlager in Wenzhou in der nächsten Woche niemand arbeiten dürfe. Es sei demnach eine Quarantäne verhängt worden, "die Mitarbeiter dürfen ihre Häuser nicht verlassen", heißt es. Andere Händler rechnen nun mit mehreren Wochen Verzögerung bei der Auslieferung der Ware. >>> Onlinehändler News

Amazon, Ikea und DHL gründen Allianz für Elektromobilität: Unter dem Namen "Corporate Electric Vehicle Alliance" haben sich in Nordamerika mehrere Großunternehmen zusammengeschlossen. Ziel der Partnerschaft ist es, die Elektromobilität im Lieferverkehr voranzutreiben. Mit dabei sind unter anderem Amazon, Ikea, DHL, Siemens und AT&T. >>> eDelivery 

Neue Paketstationen im Hamburger ÖPNV: An Hamburger Bahnhöfen wurden die ersten Paketautomaten der Deutschen Bahn gesichtet - aktuell noch unter einer schwarzen Sichtschutzfolie versteckt. Neugierige haben auch schon einen Blick unter die Folie riskiert und dort den Namen der grünen Stationen entdeckt: "Hamburg Box". >>> Supermarktblog 

Picnic beliefert jetzt ganz Düsseldorf: 2018 hatte der niederländische Online-Supermarkt Picnic seinen Service erstmals auch in deutschen Städten am Niederrhein zur Verfügung gestellt - etwa in Neuss, Kaarst, Meerbusch sowie in Teilen Düsseldorfs. Nun wird das Liefernetzwerk auch auf die komplette nordrhein-westfälische Landeshauptstadt ausgeweitet. >>> Onlinehändler News 

Amazon bringt Prime Air nach Europa: Wie in den USA wird der Konzern bald auch in Europa eigene Transportflugzeuge einsetzen. Das große Ziel ist, jedes zweite online bestellte Paket selbst zuzustellen. Die ambitionierten Pläne bringen vor allem einen deutschen Konzern in die Bredouille. >>> Welt (für Abonnenten) 

Amazon lässt Locker auf Rädern patentieren: Der Konzern hat in den USA ein Patent erhalten, das je nach Betrachtungswinkel eine Locker-Station auf Rädern, oder einen Roboter mit Paketfächern beschreibt. Die Zeichnungen in der Patentschrift weisen schon einmal darauf hin, dass sich Amazon auch mit der Problematik kleiner Hindernisse im städtischen Umfeld auseinandergesetzt hat. Der Roboter hat nämlich einen Kettenantrieb. >>> Location Insider 

Neues Amazon-Logistikzentrum bei Magdeburg schafft 1.000 Jobs: Die Hallen stehen schon, bereits zum Weihnachtsgeschäft 2020 soll das neue Logistikzentrum des Online-Riesen vor den Toren Magdeburgs den Betrieb aufnehmen. Es ist der erste Standort des Unternehmens in Sachsen-Anhalt. >>> Mitteldeutsche Zeitung 

Coca-Cola testet in China ein Recycling-Programm mit JD.com: Wenn chinesische Kunden ein Paket von JD.com geliefert bekommen, können sie dem Zusteller ihre leeren Coca-Cola-Flaschen mitgeben. Ein entsprechendes Pilotprojekt testet der Getränkehersteller aktuell in Kooperation mit dem chinesischen Online-Händler. >>> Foodbev Media 

Witron realisiert Omnichannel-Logistikzentrum für Axfood: Witron realisiert in der Nähe von Stockholm das bis dato größte Einzelprojekt in seiner Firmengeschichte. Bis Ende 2023 nimmt der Parksteiner System-Integrator ein mehr als 100.000 Quadratmeter großes, hochautomatisiertes Logistikzentrum für den Lebensmitteleinzeländler Axfood in Betrieb. Aus dem Logistikzentrum werden sowohl Axfood-Filialen und Online-Kunden versorgt. >>> Logistik Express 

YouSellWeSend erweitert Partnernetzwerk: Das Startup YouSellWeSend kann sich über Zuwachs in seinem internationalen Partnernetzwerk freuen. Der Verbund an Lagern wird nun durch die Deguo Logistic Services GmbH in Reinbek unterstützt. >>> Pressemitteilung  

- BACKGROUND -

Münchner CSU fordert Paketboxpflicht für Neubauten: Die CSU im Münchner Stadtrat will dem Dauerärger mit den Paketzustellungen Einhalt gebieten. Die Fraktion hat beantragt, dass bei neuen Wohngebieten generell Paketboxen aufgestellt werden sollen. Dies könne im Eingangsbereich oder bei größeren Anlagen auch dezentral erfolgen. Dazu soll die Verwaltung mit den üblichen Versanddienstleistern in Verhandlungen treten. >>> Merkur 

Brexit: Was ändert sich jetzt beim internationalen Paketversand? Der Brexit soll am 31. Januar 2020 über die Bühne gehen. Der Austrittsvertrag sieht eine Übergangsphase bis Ende 2020 vor, darüber haben sich die EU und Großbritannien verständigt. Das bedeutet, dass der Warenverkehr bis dahin wie gewohnt stattfinden wird, Paketsender und -empfänger müssen also vorerst keine Einschränkungen befürchten. >>> Logistik Watchblog 

Wenn der Paketbote den Müll mitnimmt: Transporter und Laster verstopfen viele europäische Metropolen. Um den Verkehr zu verringern, kooperieren in manchen skandinavischen Städten nun Lieferservice und Müllabfuhr. Leerfahrten sollen so vermieden - und die Umwelt geschont werden. >>> Spiegel    

- ZAHL DER WOCHE -

92 Prozent der "umweltbewussten Online-Shopper" bevorzugen die Lieferung nach Hause. Dabei ist gerade die bequeme Zustellung nach Hause eher mit mehr Lieferfahrten verbunden, etwa wenn die Besteller nicht daheim sind. Das ergab die Studie "E-Shopper-Barometer 2019" von DPD. >>> Onlinehändler News   

- OOPS -

Bundesnetzagentur prüft Paketpreiserhöhung bei der DHL: Die Deutsche Post hat die Paketpreise erhöht. Ging das zu Lasten von Privatkunden? Die Bundesnetzagentur knöpft sich die Preise vor. >>> Turi2

Das könnte Sie auch interessieren