INTERNET WORLD Business Logo Abo
Amazon 15.12.2016
Amazon 15.12.2016

eLogistics World Die eLogistics News der Woche: Amazon liefert per Drohne und baut Lager in Winsen

Amazon hat erstmalig eine Sendung per Drohne ausgeliefert. Außerdem errichtet das Unternehmen ein neues Logistikzentrum in Winsen. Auch Fressnapf bezieht ein neues Logistikzentrum am Duisburger Hafen.

Die eLogistics News der Woche liefern wir Ihnen auch gerne jeden Donnerstag bequem und kostenlos in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo. 

- NEWS -

Amazon (I): In Großbritannien hat Amazon jetzt erstmalig eine Sendung per Drohne ausgeliefert. Ein Mann in Cambridge erhielt einen "Fire-TV"-Videostreaming-Stick und eine Tüte Popcorn innerhalb von 13 Minuten nach Abgabe der Bestellung. >>> Internet World

Amazon (II): Im niedersächsischen Winsen soll ein neues Logistikzentrum des Onlinehändlers entstehen. Amazon will das Center bis Ende 2017 in Betrieb nehmen. Es soll über 1.000 neue Arbeitsplätze bieten. >>> Internetworld 

Amazon (III): Am Dienstag demonstrierten 200 Beschäftigte des Amazon-Logistikzentrums in der Innenstadt von Werne für bessere Arbeitsbedingungen. Mit ihrer Protestaktion wollten sie vor allem auf den "hohen Krankenstand" (Verdi) bei Amazon aufmerksam machen. Dieser sei die Folge eines stetig steigenden Arbeitsdrucks. >>> wa.de 

Amazon (IV): Medienberichten zufolge verdienen Amazon-Leiharbeiter in Schottland so wenig, dass sie in Zelten vor dem Logistik-Zentrum übernachten müssen. Amazon soll zwar einen Bus bereit stellen, der sei aber kostenpflichtig.  >>> t3n 

Fressnapf: Der Multichannel-Händler für Heimtierbedarf ordnet seine Logistik neu. Dazu gehört ein neues, 31.000 Quadratmeter großes Lager im Duisburger Hafen, in dem vor allem Importe vorgehalten werden. Die fünf kleineren Lager in der Region werden geschlossen. Grund für die Neu-Orientierung ist das Umsatzwachstum, vor allem im Online-Bereich. >>> DVZ (für Abonnenten)

Schumacher Packaging: Der Verpackungshersteller will sein Werk in Greven deutlich erweitern. 30 Millionen Euro will das Unternehmen in den Ausbau des Werkes investieren, das erst 2014 eröffnet hatte. Produziert wird dort unter anderem Endloswellpappe für den E-Commerce. >>> Westfälische Nachrichten 

UPS: Der Logistiker will die in Hamburg erprobte Kombination aus Lastenrädern und Mikrodepots in die USA übertragen. Seit 21. November ist auch in Portland ein dreirädriges E-Bike bei der Paketzustellung unterwegs. >>> Logistra 

DPD: Der Paketdienst will für 16 Millionen Euro ein neues Paketsortierzentrum in Steinen bauen. Das Zentrum nahe der Schweizer Grenze soll 30.000 Quadratmeter groß werden. Es soll im Herbst 2017 in Betrieb genommen werden. >>>Pressemitteilung 

Edeka, Bringmeister: Edeka hat sich bei der Schlacht um die Übernahme von Kaiser’s Tengelmann den Lieferdienst Bringmeister gesichert. Erst vor kurzem hatte Bringmeister ein neues Verteilzentrum in Berlin errichtet, wo auch Rewe mit seinem Lieferdienst sehr aktiv ist.  >>> LocationInsider 

B+S: Der Logistiker will seine Aktivitäten im E-Commerce ausbauen. Der Schwerpunkt soll auf den Branchen Food und Pharma liegen. B+S ist bereits als Lebensmittellogistiker zertifiziert und verfügt über Kühllagerflächen sowie Logistikanlagen, die den Vorschriften nach dem Arzneimittelgesetz entsprechen.  >>>Verkehrsrundschau 

- BACKGROUND -

Paket-Radar: In Berlin werden mit Abstand die meisten Pakete in den Vierteln Prenzlauer Berg und Friedrichshain zugestellt. Für sein "Paket-Radar" hat Hermes 28 Millionen Sendungen in sieben deutschen Großstädten ausgewertet und analysiert, wo die Hot Spots liegen. >>> Hermes Newsroom 

Paket-Ärger: 6.500 Beschwerden über Paketdienste hat die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen auf ihrem Portal "Paket-Ärger" in einem Jahr gesammelt. Die meisten Verbraucher beschwerten sich darüber, dass ihr Paket trotz Ankündigung nicht zugestellt worden war, sondern zum Beispiel in einer Filiale abgegeben wurde.  >>> Wirtschaftswoche 

Logistik-Immobilien (I): Der E-Commerce-Boom sorgt für eine ganz neue Art von Logistik-Immobilien. In Asien gibt es bereits Hochhäuser in der Innenstadt, in denen Kleinlaster mit Aufzügen bis aufs Dach fahren können. In Deutschland denkt man ebenfalls über innovative Modelle nach. >>> bevh Blog 

Logistik-Immobilien (II): Auch in Europa wachsen die Logistik-Immobilien in die Höhe, denn die Flächen werden immer knapper. Der Trend geht zu Hochregallagern oder mehrstöckigen Logistik-Gebäuden. >>> Logistik heute 

Weihnachtsgeschäft: Insbesondere zu Weihnachten werden immer mehr Pakete über das Internet bestellt. Diese Entwicklung stellt viele Logistikunternehmen vor Herausforderungen, beflügelt aber zugleich deren Fantasie. >>> Internetworld 

- PERSONALIEN -

Frank Appel ist für weitere fünf Jahre Vorstandsvorsitzender der Deutsche Post DHL Group. Der Aufsichtsrat hat den Vertrag jetzt bis Oktober 2022 verlängert. >>> Pressemitteilung

Matthew Dean wird zum 1. Februar 2017 Geschäftsführer Produktmanagement, Einkauf und Logistik bei dem Multichannel-Händler Cyberport. Zuvor war Dean unter anderem bei Amazon tätig. >>> Logistik heute 

- ZAHL DER WOCHE -

Fast 46 Prozent der kleinen und mittleren Onlinehändler garantieren ihren Kunden, dass sie ihre Pakete pünktlich zum Fest erhalten, wenn die Bestellung mindestens drei Tage vor Weihnachten eingeht. Das geht aus der aktuellen "e-KIX"-Befragung von ECC Köln und HDE hervor. >>> IFH ECC Köln Blog

Das könnte Sie auch interessieren