INTERNET WORLD Business Logo Abo
DHL Zustellfahrzeug in Frankreich
Logistik 10.12.2020
Logistik 10.12.2020

Cross-Border-Logistik

DHL: Annahmestopp für Pakete nach Frankreich

MAN
MAN

DHL nimmt ab sofort keine Geschäftskundenpakete nach Frankreich mehr an. Es gilt ein kompletter Annahmestopp. Betroffen sind "DHL Paket International" und "DHL Paket Connect". Grund: Wegen Corona haben die Zustellpartner im Land keine Kapazitäten mehr.

Wie der Logistik Watchblog berichtet, hat DHL einen Annahmestopp für Geschäftskundenpakete nach Frankreich verhängt. Nach Angaben des Logistikers hat die Coronakrise erhebliche Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit der Netzwerke im Nachbarland.

Der Zustellpartner in Frankreich arbeite "jenseits seiner Kapazitätsgrenzen und hat uns mitgeteilt, dass sie sich derzeit außer Stande sehen, die von uns zur Zustellung übergebenen Pakete in unbegrenzter Menge anzunehmen und zuzustellen", schreibt DHL auf seiner Website. DHL könne keine Pakete mehr in das Netz einschleusen.

Bereits eingelieferte Pakete werden retourniert

Weiter heißt es: "Wir sind daher gezwungen, bis auf weiteres einen vollständigen Annahmestopp für Geschäftskunden-Pakete (DHL Paket International und DHL Paket Connect) nach Frankreich auszusprechen. Bei uns eingelieferte Geschäftskunden-Pakete werden wir daher an den Absender retournieren, da wir nicht über ausreichende Lager- und Ableitungsmöglichkeiten verfügen. Dies betrifft gegebenenfalls auch Sendungen, die uns bereits übergeben wurden".

Wie lange keine Sendungen mehr angenommen werden können, sei ungewiss. DHL will seine Kunden auf dem Laufenden halten.

Pakete von Privatkunden sind aktuell nicht betroffen.

Das könnte Sie auch interessieren